"Probleme lassen sich nicht mit den Denkweisen lösen,
die zu ihnen geführt haben." Albert Einstein:


Ausländer feindlichkeit ist die Einstiegs droge
zum Rechts extremismus.


Wir dürfen den Glauben an Liebe,
Solidarität und Mitmenschlichkeit nicht aufgeben.
Tatsächlich fällt es derzeit vielen Menschen schwer,
eine otimistische Welthaltung einzunehmen.

Die Tugend des Teilens;
eine vergessene europäische Leitkultur.
Sie kann für mehr Wohlstand sorgen,
für mehr Sicherheit und für mehr gesellschaftlichen Frieden.


"Die Stärke eines Volkes misst sich am Wohl der Schwachen".
"Afrika ist für viele immer noch der Kontinent der Opfer,
nicht der Möglichkeiten"


"Ein starker Staat ist ein Staat,
der für die Angleichung der Lebensverhältnisse sorgt,
sich ums Wohl der Schwachen und Behinderten kümmert
und dabei lernt,
dass sie nicht so schwach sind,
wie man oft meint und dann ihre Stärken,
die Stärken des Imperfekten, zu schätzen lernt".

Seit dem Ende des 2. Weltkriegs
befanden sich noch nie so viele Menschen weltweit
auf der "Flucht" wie heute.

Auswanderung, Wirtschaft`s oder Klimaflüchtlinge,
politisch Verfolgte,
wie auch immer wir die Menschen nennen".

Bei vielen geht es um ihre nackte Existenz.

Die Flüchtlingskrise lässt sich nicht durch nationale Gesetze allein lösen,
sondern erfordert eine internationale, humane Herangehensweise.

Mauern und Zäune bringen im 21 Jahrhundert
nicht die dauerhafte Lösung der Flüchtlings dramen.

Damit liege ich nicht falsch.
Brücken statt Mauern.
Das Bewusst werden unserer Mittschuld
soll ein Anstoß sein, die Dinge in Zukunft besser zu machen.


Die toten Menschen im Mittelmeer
sind auch ein Ergebnis unseres Wirtschaft's systems
sowie unsere deutschen Waffen exporte,
auch in instabile Krisengebiete.

Mit dem Kampf um Ressourcen,
(Öl, seltene Erden, dauerndes Wachstum usw.)
um strategische Einflüsse beschäftigen sich die Machthaber.
Das leibliche Wohl der Menschen in den südlichen Ländern
ist ihnen schlichtweg Egal.

Am Horn von Afrika grassiert 2017 die schlimmste Dürre seit 2011.
Nach UN Angaben sind drei Millionen Menschen von Hunger bedroht.


Ein Teil der Ursache sind Bürgerkriege und Dürren in Nigeria,
Somalia, Jemen und im Südsudan usw.

Eine Teilschuld am Klimawandel und den heufigen Dürreperioden
trifft zu einem Großen Teil auf die reichen Länder zu,
auch Waffenlieferungen führen immer wieder zu entsetzlichen Kriegen.
Wir sollten uns mehr Gedanken darüber machen,
wie sich das Wirgefühl stärken lässt.
Gemeint ist ein Wir, das auch offen für andere ist.

2016 wurde eine traurige Rekord zahl der
ertrunkenen ca. 5000 Menschen im Mittelmeer gezählt.

Das Wohlstandsgefälle zwischen den verschiedenen Teilen
der Welt wird immer größer.


Die "abgehängten" Menschen drängen in die Alte Welt.
Wir haben eine sogenannte Wohlstandsschuld
gegenüber diesen Menschen zu begleichen.

Wenn wir (unsere Generation) hier nicht bald was ändern,
dann überrollen uns zwangsläufig gefrustete junge Afrikaner
in den nächsten Jahren. (Bevölkerungswachstum auf ca. 3 Mrd.)


Die Lage für die Menschen im Südsudan wird im Februar 2017
immer verheerender.
Mehr als 100.000 Einwohner in Unity
im Norden des afrikanischen Bürgerkriegslands drohen zu verhungern
.

Die Grauenvollen Kriegsverbrechen überall auf der Welt
sind dokumentiert, und "wir", die Welt gemeinschaft wissen es.

"Afrika sitzt auf gepackten Koffern!!!"



Nachrichten lassen uns abstumpfen.
Mal ehrlich:
Wie oft haben Sie sich in den vergangenen Wochen
bei dem Gedanken
"Ich will das gar nicht mehr wissen"

"Nehmen wir alles mit voller Wucht auf,
würde uns das fertigmachen"
Sich um des eigenen Wohlbefindens willen
einfach gar nicht mehr zu informieren,
ist leider auch keine Alternative.

"Ein Rauch verweht, ein Wasser verrinnt,
eine Zeit vergeht, eine neue beginnt"

(1883 - 1934) Joachim Ringelnatz

Die immer unverhohlene re "Widerstands rhetorik"
von Neonazis alarmiert im September 2016 die Bundes regierung.


Es ist eine Schande für die Menschheit.
Seit fünf Jahren sehen wir schreckliche Bilder,
nicht nur aus Syrien, auch aus anderen Kriegs
und Hunger gebieten,
und noch immer schockieren sie nicht genug,
da mit Politiker und Militär etwas anderes tut als Bomben zu werfen,
um angeblich den Zivilisten zu helfen.


Vier deutsche Städte wurden 2016
in kurzer Zeit von Gewalttaten erschüttert.
Die Täter sind Männer, drei von ihnen Flüchtlinge.
Für die Stimmung in Deutschland ist das brand gefährlich.
Diese Woche der Gewalt provoziert eine neue Flüchtlings debatte.

Es ist nicht nur eine Flüchtlings krise,
wir haben auch eine Krise des Menschen bildes.
Was muss Menschen passiert sein,
um gegen andere Menschen so gewalt voll zu agieren?

Alle reden von der Krise.
In Frieden miteinander leben ist kein Hexen werk.
Es ist auch nicht unmöglich.
Es passiert aber auch nicht von selbst:

Bloß nicht vergessen, wie verdammt gut es uns geht,
in welch außergewöhnlichem Zeitalter des Glücks und des Wohlstands
wir Europäer (die Eliten besonders) uns befinden.
Und die Zukunft?
War immer anders, als die Menschen glaubten.


"Wir" müssen das auf die Reihe kriegen.
"Amt`s bekannten ca. 400 sogenannten Gefährdern
dürfen wir keine Chance zum Untertauchen lassen".

Ein Aktenkundiger Gefährder,
dessen Asylantrag rechtskräftig abgelehnt worden ist,
muss in Abschiebehaft verbleiben.
Dafür muss auch ein Rechtsstaat sorgen können und dürfen.

Kunst spricht viele Sprachen.



Khadija Ghanem aus Aleppo in Syrien nützt ihre Chance.

"Frauen im Krieg und auf der Flucht"
Ausstellung "Kultur öffnet Welten"


Selig sind die, die für den Frieden arbeiten,
denn sie werden Töchter und Söhne Gottes heißen Ps 34,15

Es ist klar, dass bei einer Million Flüchtlingen in Deutschland
auch böse Menschen kommen.“
„Flüchtlinge sind keine besseren Menschen.“
Cem Özdemir


Egal, welche genauen Hintergründe die Anschläge
in Deutschland hatten:
Die hysterie des Westens machen sie zu einem Triumph des IS.
Besonnenheit ist das Mittel gegen Dschihadisten.


Jede Untat wird durch einen kleinen Gedanken geboren,
der immer beherrschender wird.


Einfache Wahrheiten sind nur scheinbar simpel.
Von der Schließung der Balkan route profitieren
die Schlepper banden in Ägypten und Libyen.

Finanz krise, Flüchtlings krise, Klima krise, Terror,
die Probleme dieser Zeit kann kein Land allein lösen.
Statt die europäische Ordnung zu vervollkommnen,
erleben wir nun einen Rück bezug
auf immer kleinere staatliche Einheiten.


Wie traurig,
wie erbärmlich waren etwa die Worte von EU Rats präsidenten
Donald Tusk im März 2016 anzuhören:

"Wo auch immer Sie herkommen,
kommen Sie nicht nach Europa, Glauben Sie nicht den Schmugglern.
Riskieren Sie nicht Ihr Leben und Ihr Geld.
Es ist alles umsonst." sagte Donald Tusk als "nötige Warnung".



Ein Hilfe suchender greift in den Stachel drahtzaun,
der ihn am Weiterkommen hindert:
Die Grenze zwischen Mazedonien und Griechenland
wird zum Symbol für Europas Versagen im Umgang mit Flüchtlingen.

An der griechisch mazedonischen Grenze wurde der Weg
nach Norden geschlossen,
es war die sogenannte Balkan route
von Griechenland in Richtung Westeuropa.
Slowenien, Kroatien,
Serbien und Mazedonien lassen seit dem 9. März 2016
niemanden ohne Reisepass und Visa passieren.


Die hygienischen Zustände im Aufnahme lager Idomeni
wo die Flüchtlinge nicht mehr weiter können sind katastrophal.
Alle Menschen die dort in Idomeni festsitzen, sind wichtig.
Es dauert viel zu lange bis diesen Menschen geholfen wird.

Wahrscheinlich bleibt die Grenze dicht.
Doch den Flüchtlingen ist die Aufmerksamkeit sicher.
"Wir müssen sichtbar sein", sagte eine junge Frau,
die einen Kinderwagen mit zwei Säuglingen schob.
"Wenn wir nichts machen, vergessen die Menschen,
dass wir existieren, April 2016."


Die Flüchtenden rufen hoffnungsvoll
nach Angela Merkel Germany, Germany.

Die mazedonische Polizei hat im April an der Grenze
zu Griechenland erneut Tränengas
und Blendgranaten gegen Flüchtlinge eingesetzt.

Die Polizisten gingen massiv gegen die Menschen vor,
die gegen die Schließung der Grenze in Idomeni protestierten.

In Deutschland streitet
sich die Regierung mit Erdogan über ein
"Video des NDR Satiremagazins extra 3" und ein darauf folgendes
diskriminieren des, taktloses Gedicht von Satiriker Jan Böhmermann.
"Wer austeilt, muss auch einstecken"
dass gilt für für Jan Böhmermann genauso wie für Recep Tayyip Erdogan.


Plötzlich ging alles ganz schnell. 24 Mai 2016.
Die Polizei räumt das Camp von Idomeni,
Flüchtlinge packen ihre Sachen.
Viele träumen trotzdem von einem Leben in Deutschland.
Für EU Parlaments chef Schulz
war das Lager Idomeni ein Symbol europäischen Versagens.

Unser politisches System mit seiner wachsenden Unfähigkeit,
akzeptable Entscheidungen gegen Kriege und Armut zu treffen,
hat diese globale Krise der Flucht und Migration mit verschuldet.


In der Flüchtlings krise?
braucht es wieder den Blick auf jeden einzelnen Menschen,
ohne Vorurteile.
Noch immer ertrinken Menschen voller Hoffnung im Mittelmeer.
Viele Syrer würden in der Nähe ihrer Heimat bleiben,
wenn sie dort in erträglichen Lagern ausreichend versorgt würden.



Was in Syrien geschieht, ist die Grenze des Erträglichen...(2016)

Zehntausende Syrer sind an der türkischen Grenze gestrandet.
Bei Kälte und teils unter freiem Himmel warten sie darauf,
dass man ihnen hilft.
"Die Menschen haben ein Recht auf ordentliche Unterkünfte."

Täglich kommen in Griechenland zahlreiche neue Flüchtlinge an.
Die Auffanglager sind überfüllt. Februar 2016

Die größte aller möglichen Sünden wäre,
den Mut und den Glauben an einen möglichen Frieden
auf der Erde zu verlieren.


"Die Welt lebt von Menschen,
die mehr tun als ihre Pflicht"
Martin Neumeyer




Alex Diehl - Nur ein Lied

Das Einleben in einem Fremden Land stellt Flüchtlinge
vor große Herausforderungen,
es verlangt aber auch uns als Aufnahme land einiges ab.


Natürlich wird es anstrengend mit den vielen Flüchtlingen.
Das wissen alle in Deutschland und Europa,
deshalb ist das Zauber wort
und der Impuls es zu schaffen "Solidarität und Freundlichkeit".



Neben Politik und Verwaltung hängt es vor allem von der Bevölkerung ab,
wie Flüchtlinge und Migranten willkommen geheißen werden
und wie sie ihr Leben unter den schwierigen Bedingungen von Flucht,
Traumatisierung, Entwurzelung, und Neuanfang gestalten können.


Eine neue Heimat,
vielleicht auch nur auf Zeit können Menschen nur finden,
wenn ihnen Respekt und Verständnis entgegengebracht werden.
Der Traum vom besseren Leben in Deutschland wird sich
nicht für alle Flüchtlingen nach ihren Vorstellungen erfüllen.
„Was sie in Europa sehen, ist nicht für alle was sie sich erträumt hatten.
Es ist nicht wie es die Schleuser ihnen beschrieben haben.“

Noch immer werden Tote Flüchtlinge an der türkischen Küste angespült.

Wieder sind mehr als 30 Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch ertrunken,
die Insel Lesbos zu erreichen.
Unter den Toten waren Kinder und eine Schwangere.
5. Januar 2016 und es geht Unerträglich weiter.

"Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen"

Seit 1990 sind bis zu 20.000 Menschen auf ihrer Flucht
übers Mittelmeer ertrunken.


Unerträglich kauern Flüchtlinge am Straßenrand,
hüllen sich in Decken,
versuchen, auf offener Wiese ein bisschen Schlaf zu finden.
Tausende Flüchtlinge warten im Februar 2016 z.B.
an der griechisch mazedonischen Grenze.


Jedes mal sind Staatsmänner beim Anblick solchen dramatischen Bildern
zutiefst betroffen
und unsere Politiker, Minister immer fest Entschlossen
dagegen jetzt wirklich etwas zu unternehmen.

Integration

Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint,
taugt sie nichts.
Albert Einstein (1879-1916)




Sebstverständlich müssen alle Zuwanderer
unsere Gesetze respektieren, dass ist eine grund Voraussetzung
um die Flüchtlings krise human zu bewältigen.
Krise (krisis) bedeutet Wendepunkt einer gefährlichen Situation.
Gastfreundschaft kann diesen Menschen helfen.


Unser generelles Verhältnis zu Geflüchteten
dürfen wir auf keinen Fall
von einzelnen kriminellen Ereignissen abhängig machen.
Flüchtlinge sind Menschen,
die etwas wagen und Chancen für sich und ihre Familien suchen.

Schon durch die Auseinandersetzung mit einer anderen Meinung
ist man gezwungen anzuerkennen,
dass die eigene Meinung in frage gestellt wird.

Bei Frauke Petry (AfD) sind alle Sicherungen durchgebrannt!!!
Eine unerhörte Beleidigung für alle Hilfe und Zuflucht suchenden
und eine Verhöhnung der an der Mauer erschossenen Opfer“

"Mit ihrer (AfD) Forderung,
notfalls Schusswaffen gegen Flüchtlinge einzusetzen,
hat die AfD endgültig den Boden unserer freiheitlich
demokratischen Grund ordnung verlassen".

Nicht verteidigungsbereit, Grenzverteidigung wirkungsvoller Zaun“

Wir müssen uns streiten mit der AfD genauso wie mit Pegida.
"Sie erzeugen nur Hitze, und kein Licht"

"Menschenfeindliche und verfassungsfeindliche Äußerungen
spiegeln das politische Gedankengut der AfD wieder".


Persönlich mag ich mich nicht mehr moralisierend über so dumme,
verbale Angriffe aufregen,
im Angesicht unserer wirklich großen Probleme
auf der gesamten Erde.

Konflikt forscher halten es für einen katastrophalen Fehler
das die Politik 2015-2016 die Aussprache mit Pegida und AfD verweigert.
Gar nicht mit ihnen reden ist auch keine demokratische Lösung.

Die Abschottung von Meinungen
führt immer zu Radikalisierung, nur reden kann helfen.
Eine Demokratie muss auch Hetze
auch von extremistischen Bewegungen aushalten können.
"Man muss sich auch mit Bewegungen auseinandersetzen,
die einem nicht gefallen."

Einheimischen Menschen brauchen Gelegenheit
mal Dampf abzulassen, ohne sie gleich da für zu verteufeln.


Rechtsextreme randalierer oder vermummte Gewalt suchende Hooligans
sogenannter Bildungsferner nicht integrierbarer Schichten
und andere Rechtspopulisten
die glauben die „schweigenden Mehrheit“
zu Vertreten, sind da mit nicht gemeint.


"Ursprünglich eignen Sinn lass dir nicht rauben,
woran die Menge glaubt, ist leicht zu glauben.


Die humane Umgangsform mit Zuwanderern
darf nicht auf wackeligem Boden stehen.

Flüchtlinge verurteilen die Übergriffe in der Kölner Silvester nacht.

"Die Deutschen haben uns ein neues Leben geschenkt"



Wo befreundete Wege zusammenlaufen,
da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus.
Hermann Hesse (1877-1962)


Der Umgang mit Geflüchteten sollte auf Idealen basieren,
die wir beschützen.
"Als Weg weisung braucht man in Zukunft genaue,
rechtsstaatlich kontrollierte Verhaltensregeln"

"Der Geist unseres Landes misst sich daran,
wie wir uns vom fremden Leid berühren lassen".

Johann Wolfgang Goethe:

"Demokratie muss über unsere Grenzen hinaus Akzeptanz finden,
dann gibt es vielleicht weniger Krieg". Dr. Angela Merkel


"Vorurteile und Ängste überwinden"
Bayern des Samma Mir... Mir Samma Mir,

"Mir Samma Wir"

Lasst uns für das Leiden der anderen nicht gleichgültig werden.





Un solidarisches Verhalten können sich die Mitgliedsstaaten Europas
an Hand des Ausmaßes dieser Krise nicht mehr leisten.
Mut zur Verantwortung für die vielen Menschen ist jetzt gefragt,
und nicht alles schlecht Reden,
die Hilfsbereitschaft der vielen Helfer im Ehrenamt ist enorm.


Für unsere vielen Waffenexporte und die andauernden Kriege
muß Europa jetzt die Konsequenzen tragen
und lernen da mit Um zugehen.
"Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf das,
was wir tun wollen, bzw. tun müssen, tun können,
statt auf das, was schief gelaufen ist".


Flüchtlings krise 2015 Europa krise...???

"Jetzt ist nicht mehr nur Flüchtlings krise.

Spätestens seit November 2015 ist gefühlte "Kanzlerinnen Krise".
Es riecht nach Aufstand, Ungehorsam, den die Beteiligten
offenbar als ihre Pflicht ansehen, eine Pflicht,
deren Zeit gekommen ist?

Mit einem Wort: Es riecht nach Putsch".
Cicero Online


Mit dieser hysterie sollte langsam mal Schluss sein.
Wenn Merkel "morgen nicht mehr Kanzlerin wäre,
wer sollte denn ihre Rolle in Europa übernehmen"?






Wollen wir Menschen, vor unseren Grenzen wirklich stehen lassen?

Es dauert lange Menschen in eine neue Gesellschaft einzugliedern.
Keine Migration verläuft problemlos.
Sie kann schwere psychoemotionale Störungen auslösen.
Das erschwert Migranten oft den Alltag
in der unbekannten Aufnahme gesellschaft.

Unsere Kanzlerin ist im November 2015 noch nicht am Ende.
Die deutsche Willkommens kultur wird hoffentlich
auch nicht von einer Lawine mitgerissen.

"Time" Magazin erklärt Merkel zur Person des Jahres 2015.
Die Kanzlerin ist die erste Frau seit 29 Jahren,
die den Titel "Person of the year" bekommen hat.
"Der Prophet im eignen Land, wurde niemals anerkannt".

Unseren Umgang mit Geflüchteten dürfen wir trotz vermehrter,
nicht akzeptabler sexueller Straftaten
nicht ständig neu aus tarieren.

Es bleiben noch immer einzelne Vorfälle
angesichts über einer Million Migranten.


Die kriminellen Straftaten sind leider,
das darf man nicht verschweigen,
2016 beängstigend gestiegen.
Wir müssen aufhören,
mit einer "falschen Toleranz" gegenüber dem sogenannten Islam.

Tatsache ist natürlich, dass die Straftaten mit der
weiterhin hohen Anzahl von Flüchtlingen 2016
in den Flüchtlings unterkünften und auf Deutschen Straßen
und Plätzen besorgniserregend ansteigen.


Genauso wie die inakzeptablen Brand anschläge,
deutscher Verbrecher an den Massenunterkünften.
2015 gab es 924 registrierter, meist rechts motivierter Straftaten
gegen Asyl bewerber Heime in Deutschland.


Nicht ein einzelner Staat wird diese Krise alleine bewältigen können,
nur gemeinsam wird es Europa schaffen" Dr. Angela Merkel.

Wir haben die Kraft da zu, wenn wir es wollen.

Flucht ursachen zu bekämpfen ist eine globale Aufgabe,
die man mit den internationalen Partnern umsetzen muss.

Beginnen müssen wir bei den Waffenlieferungen nach Saudi Arabien.



Wir Europäer müssen,
und wir können es nur gemeinsam schaffen.
Wenn wir an die Vision von einem friedlichen,
gerechten Europa glauben...!!!

Echte Visionen sind frei von Überlegungen, ob das auch machbar ist,
frei von Unglauben und erfahrenen Enttäuschungen.
Halten wir zusammen, auf diesem für alle extrem Schwierigem Weg.


Erlauben wir es uns, dieses Problem anzugehen,
wir sind immer noch ein "reiches Land".
We make it, yes we can.
Integration, das heißt Deutsch lernen, eine Arbeit finden,
heiraten, eben ein ganz normales Leben führen;
und ob sie zu Hause Reis essen oder Schweinebraten
spielt doch keine Rolle.

Flüchtlinge sind "unsere Brüder und Schwestern".
Gleich gültigkeit und Schweigen gegenüber ihrem Schicksal
führten zur Mittäterschaft,
wenn wir als Zuschauer Zeugen des Todes durch Ersticken,
Entbehrung, Gewalt und Schiffbruch werden.
Papst Franziskus

Zwischen Emotional und Eis Kalt...!!!



Kein Willkommens geschenk kann so groß sein
wie die Zeit und Geduld, die wir aufbringen müssen,
bis die Flüchtlinge richtig angekommen.
Dass wird eine extreme Herausforderung,
nicht nur für Deutschland und es wird sehr lange dauern,
vermutlich sogar Generationen.

Seit Jahren ist es bekannt,
und viele Journalisten haben immer wieder darauf hingewiesen,
dass es rund um Europa 20 Millionen Flüchtlinge gibt
und dass ein enormes Risiko besteht,
dass sich diese Menschen irgendwann in Bewegung setzen.

Nun 2015 ist genau diese Flüchtlings Krise eingetreten.
Es ist "leider so",
dass die Verantwortlichen "Elysium, Insel der Seligen"
erst dann reagieren,
wenn die Dinge vor Ort stattfinden und beginnen zu eskalieren.

Die Zeit zerrinnt (Salvadore Dali).




Aktuell (November 2015) besteht die Gefahr dass z.B.
durch die 10.000 Flüchtlinge die Unterwegs sind,
die Lage auch in Deutschland allgemein unzufriedener, radikaler wird
und die "Sommer märchen Stimmung" und die Willkommens kultur
in Deutschland wieder zu Ende geht.

Menschen aus der Mitte der Gesellschaft.
Der sogenannte "besorgte Bürger" scheint zum Handeln bereit.
Werden aus Sorgen nun (straf) Taten?

Was mit Bürger protest beginnt,
schlägt oft (wegen mangelnder politischer Aufklärung)
um in Extremismus.
"Am Ende brennt‘s"
Für so viel Dummheit gibt es keine App,
"a Depp bleibt a Depp
"

Sorgen machen dürfen wir uns schon
über den Beginn einer gefährlichen Spirale der Gewalt.
Nicht nur die Sicherheitsbehörden,
sondern die gesamte zivilisierte Gesellschaft
musse sich dagegen zur Wehr setzen.

"Auf den Punkt gebracht"

"Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden,
wenn die Täter die vermeintlich "Anderen" sind":
Kriminellen Subkulturen
(Banden, Familien clans, Prostitution und Drogen handel),
die seit Jahrzehnten ihre Strukturen in Deutschland aufbauen
muss endlich energisch ihr Handwerk gelegt werden.

Selten zuvor standen die deutsche Gesellschaft,
die Politik, aber auch jeder Einzelne so gespalten,
so emotional, so ratlos vor so brisanten Fragen.


Extreme, nicht nur recht´s motivierte Straftaten
(die "Schande" Brand anschläge
und politisch motivierte Straftaten gegen Flüchtlinge)
nehmen wieder zu.
Zusätzlich aufgebauschte, reißerische Schlagzeilen,
Medien mit primitiver Angst rhetorik, "Populisten gelaber"
sorgen für eine zunehmend negative Stimmung.

Schon länger registriert das BKA das sogenannte Antanzen von Opfern.
Diese Methode diene da zu,
Taschen und Trick diebstähle zu verüben,
bei denen Bargeld,
Smartphones und andere Wertgegenstände gestohlen würden.
"Bei den polizeilich bekannt gewordenen Tätern
handelt es sich bisher mehrheitlich um junge nordafrikanische Männer",
so das BKA.

Das gehört mittlerweile leider auch zur traurigen Realität in Deutschland.

Straftaten der Flüchtlinge untereinander
in den vielen überfüllten Lagern,
in denen die Menschen auf engstem Raum
in relativer Ungewissheit zusammen leben müssen
macht vielen Angst.


Die Gewalt bereitschaft (Taschendieb stall) in der anonymen Masse
bei groß Veranstaltungen oder engräumiger Menschenansamlungen,
einer sogenannten schwer erreichbarer Bevölkerungsgruppen
muss energischer und schneller Bestraft werden.


Hilfreich für alle Menschen ist Freundlichkeit im Alltag.

Die Zahl recht`s gesinnter Straftaten steigt in Deutschland rasant an.
Allein im August waren es 1450 das sind 300 mehr als im Juli 2015.
"Schande",
Pegida feiert 2015 Einjähriges und die besorgte bürgerliche Mitte
zeigt sich immer öfter für Rechtsextremismus anschluss fähig.
"Der Hass, den die Bewegung sät, verselbstständigt sich".

Eine Schande ist die dumme Radikalisierung gegen Armutsflüchtlinge.
Angeheizt durch politisch "berechnende Hetzer"
nach dem Strickmuster,
(München 1933 Bürgerbräukeller, "Er ist wieder da")
die unsere zum großen Teil zivilisierte Gesellschaft
mit fremden feindlichen Hasstriaden
und Geopolitischer Propaganda vergiften wollen.

Auch die unmenschlichen, traurigen Bilder und Geschichten
der zurückgewiesenen (Aufenthalts entfernende Maßnahmen)
werden mitfühlende Menschen emotional lange Beschäftigen.
"Abschottung im 21 Jahrhundert des Internet`s ist eine Illusion"

Diese Sorgen und großen Ängste dürfen nicht auch noch
aus parteilichen, innenpolitischen Gründen geschürt werden.
Die später in großen Schlagzeilen in den Zeitschriften
weitere größten teil`s unangebrachte Ängste schüren.
Schritt für Schritt müssen die Kernprobleme nun gelöst werden.
Menschen in Not muss geholfen werden!!!



Natürlich sind die Aufnahme kapazitäten in Europa begrenzt,
nur wo diese letztlich sind kann derzeit (Herbst 2015)
noch niemand genau wissen, nicht einmal Vorhersagen.

Seit Anfang September bis zum 13. Oktober
sind fast 300 000 Flüchtlinge in Bayern angekommen,
sie konnten zu diesem Zeitpunkt nur teilweise
an wenige andere aufnahmebereite Bundesländer weitergeleitet werden.

Original Ton von Dr. Angela Merkel,
"Ich bin nicht Dorn rösschen und lebe in meinem Schloss Kanzler amt,
ich schlafe nicht".
Wenn unsere Kanzlerin so optimistisch ist,
warum sollte ich es dann nicht auch sein,
endlich spricht sie mal mit ehrlichem Gefühl,
hat lange gedauert.

In diesem kurzen Moment ist mir Angela Merkel sympathisch geworden.

"Wir schaffen das" Genau so mach ma des.

Big Eyes


Es darf nur ein gemeinsames, moralische Ziel geben,
nämlich ein friedliches,
tolerantes Miteinander der verschiedensten Kulturen

und anderen Religionen,
aus der Toleranz muss Anerkennung wachsen.


Zeigt respektvoll, gewaltfrei euere (politische) Wut,
die Öffentlichkeit muß aufbegehren da mit sich etwas ändert.
Wir brauchen mehr Menschen mit Mut und Rückgrat,
die sich einem Zeitgeist entgegenstellen,
der alles toleriert und erlaubt, von Egoismus,
Neid, Raff sucht bis Habgier und Ausgrenzung
.



Dieses glubschäugige Kind schaut sehr Traurig
auf unseren zerbrechlichen, einzigartigen Planeten.


Wie herzlos geht Europa
im Herbst 2015 in zB. Frankreich, England, Ungarn, Kroatien,
oder Lesbos in Griechenland mit Notleidenden um?

Nur drei Länder in Europa sind bereit Flüchtlinge aufzunehmen,
so kann Europa nicht funktionieren und so
habe ich mir ein gemeinsames Europa auch nicht vorgestellt.

Was wir jetzt gar nicht brauchen,
sind gemeinschaft`s verachtende national staatliche Egoismen.
Gefragt ist nun ein gesamteuropäisches Konzept
zur Unterbringung der aktuellen Flüchtling`s ströme,
sowie die finanzielle Unterstützung
in den Flüchtlingslagern, auch die außerhalb Europas.

Willkommen in München 05.September 2015,
auch wenn ich nicht weiß,
wie es Nachhaltig weitergeht, irgendwie geht es weiter...
Die enorme Hilfsbereitschaft der vielen Helfer kann ein Anfang sein,
eine Chance weiter zudenken.

Unsere Regierung ist schon dann heillos überfordert,
wenn man von den Flüchtlingen bloß die Fingerabdrücke nehmen
und sie geordnet registrieren will.
Die streitigkeiten zwischen Bund,
Länder und Kommunen müssen sich schnell zum Guten wenden.
" Was die Menschen jetzt brauchen, sind Taten"

Es gibt Schwachstellen im System
die längst behoben sein müssten, angesichts der Flüchtlings ströme
2015 und der desolaten Situation,
die sich bereits im vergangenem Jahr abzeichnete.
"Schlechte Vorbereitung, fehlende Ordnung, Tatenlosigkeit".
Stattdessen wird improvisiert,
und das vor allem von hilfsbereiten den Bürgern.

Ohne Hilfsbereitschaft lässt sich die Frage
nach Solidarität nicht stellen.
"Mafi muschkile" kein Problem, "Ana uhibu suria" ich liebe Syrien.
Mit diesen Worten hast du einen syrischen Freund.




Es liegt jetzt an uns deutschen Bürgern und unserer Staatsregierung,
ob aus der Angst und Verzweiflung dieser erschöpften Menschen
Vertrauen und Zuversicht oder Verbitterung und Wut wird.
Hoffen wir darauf dass Nächstenliebe ansteckender
ist als Eigennutz, und vertrauen stärker als Angst.
Jesus hat das Gebot der Nächstenliebe auf alle Menschen bezogen.

Dass Helfen zufriedener macht als wegsehen.
Was noch immer fehlt,
ist eine Gesamt gesellschaftliche Akzeptanz,
niemand sollte Aus gegrenzt werden.
"Asyl suchende sind einsam und viele werden Heimweh bekommen"

Für ein friedliches Zusammenleben
müssen unsere "moralischen Werte" in Deutschland bzw.
in den jeweils lebenden EU Ländern gelten,
auch die Trennung von Staat und Religion muss akzeptiert werden.

So oder so muss die Integration,
auch der bereits lange Jahre in Deutschland bzw. in Europa
lebenden Migranten gelingen.
Bei dieser nun schon lange Jahre andauernden Völkerwanderung
ist nicht nur Europa sondern die gesamte Welt gefordert.




Wir müssen nicht so tun, als wäre es kein Problem.
Integration bedeutet weitaus mehr,
als am Bahnhof "Welcome in Germany" zu rufen,
dass wissen auch die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Ländern.


Da für brauchen wir viel Phantasie, vor allem Geduld,
nicht nur von der bayrischen Bevölkerung,
richtig harmonisch wird`s
an den Stammtischen die nächsten Jahre nicht.

Menschen
sprechen darüber,
dass eine Million Bürger aus anderen Kulturen positive Veränderungen
aber auch Spannungen in unserem Land mit sich bringen werden.

Es dürfen keine sogenannten „Parallel welten“ entstehen,
die sich nach außen abgrenzten,
bzw. in dehnen sich das Leben bestimmter Personen
oder Gruppen unabhängig von der „Außenwelt“ abspielt.
In einigen Deutschen Städten haben wir das bereits,
diese Gruppen gehören energisch,
mit der strengen Macht unserer Polizeilichen
rechtsstaatlichen Mitteln (Deutscher Gesetze) drakonisch bestraft
und wenn nicht anders möglich
inhaftiert, bzw. wenn irgendwie möglich ausgewiesen.

Das deutsche Grundgesetz,
im besonderen die Selbstbestimmung der Frauen und Mädchen
muss für alle in Deutschland lebenden Personen gelten,
ohne religiöse Vorbehalte akzeptiert
und unbedingt ein gefordert werden.

Muslime dürfen ihre Religion nicht über die
"nur weltlichen Gesetze" der Bundesrepublik Deutschland stellen.
Unsere Deutsche nationale Identität ist unbedingt zu schützen.


Jeder hat das Recht zu glauben!
“Leit kultur ist...
"Dass die Religion nicht über der Verfassung steht"

Jetzt 2015 - 2016 - 20... kommt es darauf an,
die Menschen, die nach Deutschland kommen,
in geeigneten Wohnungen unterzubringen,
gut in die deutsche Sprache und Gesellschaft zu integrieren.

Und sie möglichst schnell Fit zu bekommen
für einen möglichen Arbeitsmarkt jeglicher Art.


Zuwanderer müssen den sogenannten "deutschen Rhythmus"
und die hiesige Kultur möglichst schnell kennenlernen und anerkennen,
sowie uns Deutschen ihre eigenen Gepflogenheiten
etwas näherbringen.

Es ist allen bewusst,
das wir uns auf sehr dünnem Eis bewegen,
der massive gesellschaftliche Wandel sollte den Menschen
jeden Tag erneut und verständlich erklärt werden.

Die "kleine" Gruppe einer Bildungsfernen und niveaulosen Schicht
(die Dummen) darf nicht die breite Masse der Gesellschaft terrorisieren.
Menschen freunde müssen die Oberhand behalten.

Es wird mühsam werden für Gesellschaft und Wirtschaft,
so viele Menschen einzugliedern, und es wird sehr lange dauern.

Viel Mut gehört da zu, sich dieser schwierigen Aufgabe zu stellen,
doch es wird sich lohnen; Wenn es funktioniert.

Den unzähligen Einwanderern wünsche ich viel Glück
und Erfolg bei der Integration in Deutschland.

Letztlich bestimmen nicht wir Menschen alleine auf dieser Erde.

"Gott glaubt an uns Menschen"

Hoffentlich werden euere Erwartungen an Deutschland erfüllt.
Eine lange sehr, sehr schwierige Aufgabe steht uns allen bevor.


Einige tragen Kopftuch, andere nicht. Es sollte kein Thema sein
das die Gesellschaft jahrelang beschäftigt.



Was braucht es noch, da mit die EU Asyl politik
der humanitären,
menschlich sozialen Herausforderung gerecht wird?

Es war eine Entscheidung von Merkel im Sinne Europas
unsere Grenze im Herbst für die wartenden Flüchtlinge
in Ungarn 2015 zu öffnen.
Eine andere Lösung hätte es zu diesem Zeitpunkt
an der ungarischen Grenze nicht geben dürfen.

Effektiver wäre es sich um die Flucht ursachen zu kümmern
und nicht nur um die Folgen.
z. B. Waffenlieferungen, blutigen Kriege,
ein Wirtschaftssystem das tötet, Umweltzerstörung usw..!

Deutschland wird es schaffen,
hat unsere Kanzlerin Dr. Angela Merkel versprochen,
wenn wir zusammen helfen, werden wir es schaffen.


Somit hatte Angela Merkel ihre menschliche Komponente
doch noch irgendwo in sich Entdeckt.

Die Öffnung legaler Flucht, bzw. Einwanderungswege
steht trotzdem 2015 nach wie vor nicht auf der Agenda der EU.


Alles ist gesagt und hat nichts genützt.

Vielleicht ist es Zeit zu sagen, dass es nichts mehr zu sagen gibt.
Und dass wir immer nur dieselben Botschaften wiederholen,
während das Elend unaufhaltsam scheint.

Es gibt nichts mehr zu sagen!


Vielleicht hilft es, darüber nachzudenken,
diese Einstellung ist wenigstens nicht Hoffnungslos.

Die Ärmsten sind zugleich die Haupt leidtragenden der Umweltzerstörung.
Dieser schreienden Ungerechtigkeit entgegenzutreten
und sich für den Erhalt der Schöpfung
und ihre Bewohner einzusetzen
ist immer ein Thema für lebhafte Diskussionen.


"Es gibt eine neue Hoffnung, wenn man Scheuklappen ablegt"

Nun ist fast alles gesagt, aber noch nicht von allen.“

Es ist nicht so, dass der Einzelne nichts tun kann.
Das ist eine Parole der Angst.
Immer wird es auf den einzelnen Menschen ankommen,
seinen Mut, seine Verständnis bereitschaft,
seine Liebe und Güte.

Es ist ein beliebter Vorwurf:

Wer sich für Flüchtlinge einsetzt, sei naiv, weltfremd,
und so weiter.
In der Unionsfraktion stehen sie gegen die eigene Kanzlerin
auf und werfen ihr mehr oder weniger unverhohlen
politische Blauäugigkeit vor.

Verkehrte Welt:

Wirklich naiv und leichtgläubig sind jene,
die Deutschland und Europa zu einer Festung ausbauen wollen.

Da könnt ihr sagen, was ihr wollt.
Wozu das gut ist, weiß ich selber nicht. Aber ich mach's.
Weil ich weiß, so ist das gewesen und nicht anders.
Otto Dix Deutscher Maler 1891-1969


[1963]


Ein Bild, das zeigt wozu Menschen fähig sind.
Vor solchen Bildern (zuständen) fliehen ist für mich absolut Verständlich.

 


 

Philosophie

W
ie weit können
wir uns von
unserer Geschichte
und traditionellen
Bindung trennen,
wenn wir
gleichzeitig unsere
Identität bewahren
wollen?

Eine Frage,
die dann relevat
wird, wenn eine
Gesellschaft
vor die Aufgabe
gestellt wird,
Menschen
verschiedener
Herkunft
und Religion
in die eigene
Kultur
zu integrieren.


Zitate

D
ie Schatten
aller Menschen
haben die gleiche
Farbe.


"Eine gute Tat
wird nicht weniger gut,
bloß weil sie keiner
lobt." Aragorn


"Egal,
was die anderen
sagen:

Worte und Ideen
können in der Tat
die Welt verändern."
John Keating


Ich bin frei,
weil ich nicht hasse.


Flüchtlinge

Menschen die den
gleichen legitimen
Wunsch haben,
mehr zu lernen
und mehr zu
besitzen,
vor allem aber
mehr zu sein.

Integration

Schwarze
Schafgedanken
des weißen Schafes innerhalb
der schwarzen Herde.
Toleranz

Lieber fordern wir
Integration
von anderen
als Toleranz von uns.


Planetarier

Wir werfen
keine Steine
auf Ausländer
und Asylanten,
wir
werfen ihnen Bälle zu.

Vielfalt

Menschen aus
andern Ländern
bringen die
Freundschaft
und die Vielfalt
der Welt zu uns.