Betriebene Atomkraftwerke
Strom sparen im Haushalt!
Hanau selber Kaufen!


Die Zukunft liegt nicht in der Kernenergie!

Ein Papier der EU-Kommission nannte ambitionierte Ziele für Mini-AKW
und empörte die Bundesregierung. Mai 2016
EU-Forschungskommissar Moedas stellt nun klar:

"Die Zukunft gehört erneuerbaren Energien."

Ein Gesetz für intelligente Stromzähler ist seit Jahren im Verzug
jetzt 2015 herrscht Chaos:

Hersteller haben drauf los gebaut,
Hunderttausende Geräte mit fraglichem Nutz wert installiert
und Millionen kosten auf die Verbraucher abgewälzt.

Aufatmen in Ost bayern am 10.04.2014

Der Ausbau des umstrittenen tschechischen Atomkraftwerkes Temelin
ist vorerst abgesagt.
Der Strom konzern CEZ hat die Ausschreibung
für den Bau von zwei Reaktor blöcken ohne Ergebnis beendet.

Gegen die Ausbaupläne in Temelin waren Umwelt schützer
seit Jahren Sturm gelaufen.
Sie halten das bestehende Kraftwerk
wegen seiner Kombination aus amerikanischer
und russischer Technik für stör anfällig.

Die EU Kommission bereitet die Rückkehr der Atom kraft vor Juli 2013:

Energiekonzerne sollen künftig für neue Kernkraftwerke
genauso Subventionen erhalten dürfen wie die Produzenten von Ökostrom.
Beide seien "kohlenstoff arm", argumentieren die Befürworter.

"Haben die Atom Lobbyisten den Europolitikern jetzt ins Hirn geschiessen...???

Das dieses Krebsgeschwür Lobbyismus keine Ruhe geben wird,
war eigentlich zu erwarten.

Gleichstromleitungen als Lösung?

Die Alternative:
Künftig sollten zunehmend Gas kraftwerke den Strom aus Kohle
und Atom ersetzen.
Sie lassen sich schnell an oder abschalten und könnten einspringen,
wenn Wind und Sonne fehlen.
Wäre aber weniger Strom
aus inflexiblen konventionellen Kraftwerken im Netz,
würden auch weniger Leitungen benötigt.


Die Energie wende ist ein sehr komplexer Prozess.
Manche vergleichen ihn sogar mit einer zweiten industriellen Revolution.

Die Energie wende bedeutet das Ende des Versorgungsmonopols
der Energie konzerne.
Sie haben die Wahl, ihr Geschäfts modell anzupassen,
oder sie haben mittelfristig keine Zukunft.
Ein modernes Energiemarkt Konzept muss die dezentralen Strukturen
und die Stadt werke stärken und sich endgültig abwenden von Lösungen,
die offenkundig das Geschäfts modell
der großen Energie unternehmen lediglich schonen sollen.

Jetzt hat Phase zwei der Energie wende begonnen.
Nun gilt es,
die immer größeren Mengen Ökostrom so ins System zu integrieren,
dass die Versorgung sicher und bezahl bar bleibt.
Das erfordert eine ganz andere Energiepolitik.


Für die nächste Phase der Energie wende braucht es Anreize,
Strom reserven zu speichern
und bei entsprechender Nachfrage gezielt zu verkaufen.

Für eine stabile Versorgung wären leistungsschwächere Wind räder
sowie Solar anlagen mit Ost West Ausrichtung besser.
Diese produzieren unterm Strich weniger Strom,
da für kontinuierlicher.

Die relativ einfachen Gesetze
aus der ersten Energie wende-Phase
werden den komplexen Realitäten immer weniger gerecht.
Wenn sich nicht bald etwas grundlegend ändert,
dann werden die Kosten der Energie wende
immer weiter außer Kontrolle geraten.


Wichtig für das Gelingen der Energie wende ist vor allem eine bessere länder übergreifende Abstimmung.

"Um eine hohe Akzeptanz der Energie wende zu erhalten,
wird es entscheidend sein,
den Naturschutz bei anstehenden Aus bauvorhaben
frühzeitig und angemessen zu berücksichtigen".
Bundesamt für Naturschutz Prof. Dr. Beate Jessel

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1612334/Energiewende-rueckwaerts#/beitrag/video/1612334/Energiewende-rueckwaerts


D
er Mensch sollte sich niemals genieren einen Irrtum (Atom) zuzugeben,
zeigt er doch da mit, das er sich entwickelt,
das er gescheiter ist als gestern.
Jonathan Swift


Bayerns Umweltminister Marcel Huber (CSU)
äussert sich zum Standort untersuchung in Bayern.
Atommüll End lager in Bayern 14.11.2011...!!!

“Es geht jetzt ausschließlich um die Geologie,
nicht mehr um Geografie und Ideologie.“

Die kurze Antwort da zu aus einem Blog...
Wenn ein Minister auf ungelegten Eiern zu brüten beginnt,
sollte ein Vorgesetzter so viel Mut aufbringen
im das Nest unter dem Arsch zu entfernen.

Vordergründig wird nach Alternativen gesucht,
während in Gorleben Tag für Tag Fakten geschaffen werden.

Im Bundeshaushalt 2012 sind für den Weiter bau in Gorleben
73 Millionen Euro vorgesehen,
für die Suche nach Alternativen lediglich drei Millionen.


Unser Bundestag hat am 30. Juni 2011 mit breiter Mehrheit
ein umfangreiches, historisches Gesetzes paket verabschiedet.
Bis 2022 soll das letzte Kernkraftwerk in Deutschland vom Netz gehen.

Nuklearunfälle und Atomtests haben auf fast allen Kontinenten
tödliche Spuren hinterlassen.
Atom kraft ist eine Hochrisikotechnologie,
diese gilt es durch eine "ehrliche Energie wende" Weltweit zu beenden.

Angst um Atom, was will die Merkel Regierung,
will uns Angela Merkel, Guido Westerwelle und Horst Seehofer
mit neuen Sicherheitsüberprüfungen nur nerven...???
“Wie immer sind es niedrige Beweggründe
unserer machtgeilen Pfeifen...???

Auch in Zukunft ist wieder mit einem Versagen von Systemen,
Menschen oder auch einer terroristisch (Software) herbeigeführten
nuklearen Katastrophe zu rechnen.

Die Katastrophe von Fukushima hat Deutschlands Atom konzerne
an den Rand des politischen Universums geschleudert.
Es ist kalt in der neuen Umlaufbahn. Und einsam für einige Wochen.
Die rhetorisch bestens gebildeten Atom lobbyisten
werden bald Wort gewaltig zurück Labern.

13 von 17 Atomkraftwerken in Deutschland stehen ab dem Wochenende
Samstag 21 Mai 2011 still
teilweise wegen Wartungsarbeiten.
Das ist eine enorme Herausforderung
für die Steuerung der Stromnetze und zugleich eine Art Generalprobe
für die Energie wende.

In Deutschland können wir die technische Herausforderung annehmen
und wir müssen es uns leisten vom Atom strom schnellstmöglich aus zusteigen.
Die neuen Regenerativen technologien muss die Bevölkerung schneller fordern.
Das oberste Ziel sollte sein,
eine Weltweite Abrüstung der Kernenergie und die ehrliche Suche nach einem
geeigneten End lagerung der Brennstäbe.

Das Schlagwort vom "Rest risiko" ist nicht neu.
Angesichts der Atom Katastrophe in Japan Fukushima hat es neue,
makabre Aktualität bekommen.
Wie viel von diesen Risiken muss eine moderne Gesellschaft ertragen...???
Merkel´s Brücken technologie ist eine gefährliche Morsche Brücke.

"Wenn der Strom der Zeit sein Bett verändert,
sind die alten Brücken sinnlos"

Sobald erneuerbare Energien im politischen Zusammenspiel
markt wirtschaftlich funktionieren hört sich Atomenergie
ganz automatisch auf, diese Anstrengung müssen wir bringen.
Neue Ufer sind in Sichtweite und auch die Wege zu den neuen Ufern,
noch heißt es für, wir müssen kräftig rudern.

Bill Gates will künftig kleine (und sichere...???)
Mini-Kernreaktoren bauen,
die samt ein geschweißtem Brennstoff in der Erde vergraben
oder auf Schiffen montiert werden könnten,
wo sie wartungsfrei bis zu 100 Jahre lang arbeiten und Energie liefern sollen.


Die Ingenieure von TerraPower bauen am ersten Modell
eines sogenannten Wanderwellen-Reaktors.

Die Todes zahlen in der Erdbeben und Tsunamiregion
in Japan steigen dramatisch 13.03.2011.
Die Lage im Atom Kraft Werk Fukushima gerät völlig außer Kontrolle.
Es ist in weiteren Reaktoren der Anlage
zur teilweisen Kern schmelze gekommen.
Die Atom technik ist nach einem Unfall dieser Größenordnung
nicht mehr beherrschbar.
Es beginnt eine absolute Des information (bzw. hilflose Berichterstattung)
seitens der Japanischen Regierung sowie der Betreiber der Kraftwerke.
Dieser fürchterliche super super Gau wird noch Generationen belasten.
Deshalb gilt nur noch ein´s, Laufzeit verlängerung in Deutschland
zurücknehmen und mit der kompletten Abschaltung beginnen.
Da darf es keine Ausreden und "Protokollfehler, Brüderle" mehr geben.

Schade, dass erst wieder so etwas passieren muss.
Natürlich wird und muss jetzt die Diskussion
um den Endgültigen unwiderruflichen Ausstieg weitergehen.
Mehr als 70 Prozent der Bürger unterstellen der Kanzlerin
mit Blick auf das Atom-Moratorium wahl taktischeÜberlegungen.


Ich mache mir ernsthafte Sorgen um die Demokratie,
sollte es einen Menschen in Deutschland geben,
der die führenden Köpfe der CDU
sowie die der CSU über Nacht gleichschaltet und Zeitnah
ihre frühere Gesinnung komplett umzudrehen vermag.
Die gesamte Regierungskoalition mit ihren Landesgruppen
wurde über Nacht auf eine Linie gebracht.

Die Sache macht mir auch Angst...!!! Mittwoch 16 März 2011.

Natürlich bin ich trotzdem froh das einige Reaktoren
endlich runter gefahren werden.


Angela Merkel kündigte als Reaktion auf den Gau in Japan an,
die sieben ältesten Kraftwerke absolut Panik artig
für drei Monate vom Netz zu nehmen
und die Sicherheit aller Reaktoren zu überprüfen.


Ein erster Schritt, aber ein völlig unverbindlicher,
der nach den Landtagswahlen jederzeit wieder aufgehoben werden kann.
Jetzt müssen wir zusammen da für sorgen,
dass AKW abgeschaltet werden und zwar endgültig...!!!
Die demonstrativen Kehrt wenden in der Atom und Sicherheitspolitik
bringen Kanzlerin Dr. Angela Merkel in Erklärungsnöte
und in ernste Glaubwürdigkeitsprobleme.


Historie bis 2010

Eine unabhängige und dauerhafte,
emissionsfreie und sichere Energieversorgung?
Durch die Verteufelung von CO² als „Treibhaus gas“
lässt die Merkel Regierung 2010 die Atomenergie plötzlich
als „saubere Alternative“ erscheinen.

Wir erzeugen für Deutschland 2010 schon zu viel Strom.
Rein rechnerisch laufen zwei große deutsche AKW nur für den Export.
Wie sich aus den Daten der Leipziger Strom börse ergibt,
sind unsere Strom leitungen durch Überproduktion manchmal so verstopft,
dass bis zu 15 Cent pro Kilowattstunde an jeden bezahlt werden,
der an der Börse Strom abnimmt.
Das kommt daher,
dass Atom kraft-werke nicht kurzfristig ihre Leistung drosseln können,
selbst wenn ihr Strom nicht gebraucht wird.

Die Parole vom gesunden Strom mix mit Atom strom
als Brücken technologie,
zusammen mit Kohle und Erneuerbaren ist genauso verlogen,
wie es die von den Erneuerbaren als Nischen technologie war“
„Ab sofort geht es nicht mehr um Sowohl-als-auch,
sondern um Entweder-Oder“.

Die Konzentration auf Wind- und Solar energie macht uns vom Wetter abhängig. Technische Lösungen für dieses Problem gibt es genügend
(z.B. Ausgleichs kraftwerke mit heimischer Biomasse, Geothermie,
Wasserkraft aus Norwegen in einem europäischen Gleichstrom-Verbundnetz).

Eine geplante Laufzeit verlängerung der Atomkraftwerke
blockiert diese Umsetzung.


RWE hat 30.10.2009 seinen Ausstieg aus dem Bau
zweier Atom reaktoren in der bulgarischen Erdbeben region
bei Belene verkündet.
Da mit dürfte das Projekt endgültig gescheitert sein.
Die bulgarische Projekt gesellschaft räumte ein,
es sei "beinahe unmöglich", einen neuen Investor zu finden.
Zahlreiche Organisationen haben mit Aktionen gegen Belene weitere
Zweifel am Sinn des Baus geschürt.
Die ÖDP sagt: Bye-Bye Belene...!!!





Mit Schwarz-Gelb hoffen die Energieriesen
auf eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten und Milliarden gewinne.

Wer im Fall eines Stör falls was zahlen muss, das regelt das Atomgesetz.
Verlängert sich nun die Laufzeit der Atomkraftwerke,
so erhöht sich das Risiko eines Stör falls
und da mit auch das Haftungsrisiko.
Als die Zwischen lager an den Kraftwerken zu klein wurden,
da hätte das bestehende Atomgesetz zum Abschalten der Anlagen gezwungen.
Erst der Kompromiss (Ausbau der Zwischen lager gegen Restlaufzeiten)
unter Rot-Grün hat da zu geführt,
dass die Atom kraft in Deutschland überhaupt noch existiert.

Kommt es zu einem Stör fall,
dann haften nicht nur der Atom konzern,
sondern auch Bund und Bundesländer für den Schaden.


Grund da für sei der “Gedanke der Gefährdungshaftung”
Schließlich hat der Staat die Atomkraftwerke genehmigt
nun muss er auch für mögliche Schäden mit haften.
Worum geht´s den Konzernen wirklich...??? Merkt´s was...

Schon bei einer vierjährigen Laufzeit verlängerung
beträgt der Risiko aufschlag für die Länder haushalte
zwischen 50% und 370%.
Durch die größere Störanfälligkeit alternder Reaktoren
wird das Haftung weiter erhöht.
Diese drastische Ausweitung der Einstands pflicht der Länder
verleiht den staatshaftungsrechtlichen Vorschriften des Atom gesetzes
eine wesentlich andere Bedeutung und Tragweite.


Frage:
Schon mal was von Verantwortung für sein eigenes Tun gehört...???

Gebetsmühlenartig hat die Atom wirtschaft in den letzten Jahren behauptet,
dass bei einem Atom ausstieg in Deutschland die Lichter ausgingen oder dass
Deutschland dann Atom strom aus Frankreich beziehen müsste.

Im Dezember 2009 wurde klar, dass das Gegenteil der Fall ist.

Damit die Lichter in Frankreich nicht ausgehen,
importiert Frankreich 2009 viel Strom aus Deutschland.
Strom mengen in der Größenordnung von
vier Kernkraftwerken wurden am 14. und 15 Dezember von
Deutschland nach Frankreich verkauft.


Hintergrund: Aufgrund von Sicherheitsmängeln stehen in Frankreich
2009 viele Atom reaktoren still
und obendrein behindern Streiks den Betrieb von AKW.


Nur mit Erneuerbaren Energien und Nachhaltiger Landwirtschaft
können wir den Weltkrieg gegen den Hunger und gegen die Natur beenden.
Kohle, Gas und Öl bewirken den Klima wandel
und Atomkraftwerke bleiben gefährlich und eine Einladung
an Terroristen. Wer diese Zusammenhänge nicht sieht,
kann im 21. Jahrhundert keine verantwortliche Politik betreiben.

Das elfte Gebot in unserem Zeitalter heißt:
Du darfst den Kern nicht spalten
weder den Atomkern noch den Zellkern
und auch nicht die Bevölkerung durch irrationale Umfrageergebnisse.



Jedes Jahr sterben heute noch über 3.000 Menschen
an den Folgen atomarer Verstrahlung aus dem Jahr 1945 in Nagasaki,
die aktuelle Zahl der in Nagasaki bisher durch atomare
Verstrahlung getötete Menschen : ca.:140.000!

Im Atom streit mit dem Iran offenbart sich zum wiederholten Mal,
dass die Nutzung der Kernkraftwerke stets die Option
auf die Atombombe im Rucksack trägt.

Der Bomben stoff Plutonium,
der in jedem Brenn stab steckt ist ein mörderisches Gift.
Ein Gramm enthält so viel Energie wie eine Tonne Öl.
Als Staub eingeatmet kann es bei hunderten von Menschen Krebs auslösen.

Wer sich nur eine Minute neben einen Brenn stab stellt stirbt
an der radioaktiven Strahlung
des Plutoniums.

Deshalb darf es eine Weltweite Renaissance, Wiedergeburt
der Atom kraft nicht geben...!!!
Uran geht schneller zur Neige als Öl oder Gas,
der Beitrag des Atom stroms zur Welt energieversorgung
ist inzwischen unter 3 % gesunken.
Atomkraftwerke sind zu teuer, ihr Betrieb zu unsicher.


Die Gefahr die von Plutonium ausgeht ist einfach viel zu groß,
Terroristen könnten für den Bau einer Bombe Material einsammeln
und die möglichen Angriffsziele dürfen sich nicht Weltweit vervielfachen.

61 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki liegen nicht hinter uns,
sondern noch immer vor uns.


Die Katastrophe von Tschernobyl liegt erst 20 Jahre zurück.

Die Atom bombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki geschahen
am 6. August und 9. August 1945, sie wurden von
US-Präsident Harry S. Truman befohlen.
In der Hiroshima-Bombe "Little Boy"
entfachte eine Uran ladung das nukleare Feuer,
ihr Nachfolger "Fat Man"
machte Nagasaki mit Hilfe von Plutonium dem Erdboden gleich.

Beide Atom bombenexplosionen
töteten insgesamt etwa 155.000 Menschen sofort,
weitere 110.000 starben innerhalb weniger Wochen an den Folgen
der radioaktiven Verstrahlung,
bis zu 100.000 weitere an Folgeschäden
in den Jahren und Jahrzehnten danach.

Die Abwürfe gelten als der Tief punkt der gesamten menschlichen
Kriegsgeschichte und werden meist als Kriegsverbrechen beurteilt,
obwohl sie niemals als solche untersucht und straf verfolgt wurden.


Wir wissen durch die Diskussion um die Atombombe für Nord korea
und eventuell auch für den Iran um den engen Zusammenhang
zwischen der so genannten friedlichen Nutzung
der Atom kraft und dem Bau der Atombombe.
In AKW`s wird der Stoff für die Bombe produziert.

Aus dieser Befürchtung heraus wollen ausgerechnet jene Staaten,
die diese Energiequellen als elegante Lösung preisen,
dem Iran den Zugang dazu verweigern.
Die Argumentation dreht sich im Kreis,
weil sich die Welt gemeinschaft immer noch an der Atom kraft fest beißt.


Indianer weisheit

"Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reites`t, steig ab."

Der Satz löst Gedanken aus:
Allzu schwer sollte es nicht sein festzustellen, dass das Pferd,
auf dem man seit langer Zeit reitet, zwischenzeitlich verstorben ist.
Und des weiteren sollte es nicht schwierig sein,
von der Feststellung, dass das berittene Pferd tot ist,
zu dem Schluss zu kommen:

Es ist Zeit ab zusteigen.
Allerdings gibt es zu denken,
dass der indianische Widerspruch von Feststellen
und Entdeckung spricht.
In diesem Wort steckt ein Überraschungsmoment.

Wer das Ableben seines Pferdes nicht wahrgenommen hat,
ist verstört, wenn er später doch bemerkt, dass es tot ist.

Für einige "Atom" Experten liegt die Lösung auf der Hand:
Die Regierung müsste ältere Reaktoren rasch vom Netz nehmen,
da für dürften jüngere Meiler länger eingeschaltet bleiben.

So ließen sich Angebot und Nachfrage auf dem Strom markt ausgleichen.
Politiker Kohler lacht. Er steckt die Grafik wieder in die Klarsicht hülle.
Er weiß: Jetzt (Juli 2008) ist erst einmal Wahlkampf,
es ist noch zu früh für solche Vorschläge:
Es wäre ein Deal (fauler Kompromiß..?).

Die bundesdeutsche Strom produktion
würde an die veränderte Weltlage angepasst,
der Ausstiegs konsens würde fort geschrieben,
es gäbe ökologische wie ökonomische Vorteile,
vorausgesetzt die Atomkraftwerke sind plötzlich fehlerlos,
und die Betreiber und Arbeiter immer Hellwach.


Der Atom ausstieg wurde beschlossen und dieser
muss un umkehrbar verankert werden,
nur so sind auch die Gelder für
eine Nachhaltige Stromversorgung mit erneuerbaren Energie
in Deutschland zu bekommen.

Investitionszurückhaltungen in moderne Technologien
dürfen nicht für die Gewinne der Atom kraft Lobby geopfert werden.
Allein die Steuerfreiheit von Uran und Plutonium
kostet den Steuerzahler rund eine
Milliarde Euro jährlich.
"Es ist Zeit für einen kompletten Ausstieg aus der Atomenergie.
Eine solch teure Risiko technologie darf dem Steuerzahler
nicht mehr länger zugemutet werden."

Ein ehrliches Solar programm und die einführung Erneuerbarer-Energien
wäre eine zukunftsfähigere Lösung nicht nur für Deutsdchland,
sondern auf der ganzen Welt.




Prag - Der erste Block des umstrittenen Atomkraftwerks Temelin
in Tschechien ist wegen einer Pumpen störung im nicht nuklearen Teil
der Anlage erneut vom Stromnetz genommen worden.
In dem süd böhmischen AKW war es in den vergangenen fünf Jahren
bereits zu mehr als 70 Störungen gekommen.
Techniker hätten den Reaktor auf 50 Prozent Leistung gedrosselt,
nachdem es zu einem starken Strom abfall gekommen sei.
Temelin-Gegner vor allem in Bayern und Österreich fordern
die sofortige Stilllegung der grenznahen Anlage. 17.03.2006

Australien fürchtet Anschlag auf Atomreaktor
Die australische Polizei hat Anschlags pläne
islamistischer Extremisten aufgedeckt.
Zu den möglichen Zielen der Gruppe gehörte dem nach auch
das einzige Kernkraftwerk des Landes.(14.11.2005)
Eine Gefahr für den Atomreaktor,
in dem radioaktives Material für medizinische Zwecke hergestellt wird,
hat laut der Polizei aber nicht bestanden.

Unser Ziel muß sein, eine grüne und friedliche Zukunft
für die Erde und das Leben auf ihr in all seiner Vielfalt
auch für kommende Generationen zu erhalten.
Nur Erneuerbare Energien können einlösen,
was einst für die Atomenergie versprochen wurde:


20.05.2005 - Etwa 20 Prozent der weltweit genutzten Energie stammt
aus Erneuerbaren Energien. 77 Prozent liefern Öl, Gas und Kohle und nur 3,3
Prozent stammen aus den weltweit 440 Kernreaktoren,
so die Zahlen der Internationalen Energieagentur.


„Der Anteil Erneuerbarer Energien wächst
weiter. In Deutschland setzen wir mit dem Ausbau Erneuerbarer Energien auf
die weltweit bedeutendste Schlüsseltechnologie der Zukunft.

Zukünftige Generationen sollten
über dieselben Entwicklungschancen verfügen wie wir.


Um das zu erreichen, müssen wir etwa Atomkraftwerke sowie - Waffen
abschaffen und die Nutzung der Solar energie ausbauen.



Eine große Gefahr besteht darin, daß Menschen glauben, wir müßten den
einmal eingeschlagenen Weg weiter gehen.

Am Anfang war die Euphorie.
Gegen den epochalen Schock der Bombenabwürfe
auf Hiroschima und Nagasaki, setzten die Kernphysiker
der fünfziger Jahre ihre Vision von der "friedlichen Nutzung der Kernenergie".
Die Bändigung der Atomkern kräfte, jubelten sie,
werde Wüsten in tropische Gärten verwandeln und die Pol kappen
in Kultur landschaften.


Der Traum zerbrach nach fast vier Jahrzehnten,
in den frühen Morgenstunden des 26. April 1986.
Im Norden der ukrainischen Sowjetrepublik
explodierte der jüngste Block des Atomkraftwerks Tschernobyl,
der Super-Gau, vor dem die Skeptiker immer gewarnt hatten,
hatte stattgefunden.


Alternativen sind
immer möglich, und es wäre wichtig, das Verständnis
für die Vielfalt der Handlungsoptionen zu fördern "
Jakob von Uexküll ......Initiator des alternativen Nobelpreises.

Laut Internationaler Energieagentur werden ein Fünftel
des weltweiten Energieverbrauchs mit erneuerbaren
Energien gewonnen und nur 3 Prozent aus Atomkraftwerken.
Den Rest liefern noch Kohle, Gas und Öl.

Kernkraftwerkstandorte in Deutschland

Weitere Infos über die Restlaufzeiten der Kraftwerke

Atomenergie:
Atomenergie ist nicht billig. 

Sie ist sogar völlig unrentabel,
wenn man ehrlich erweise die Kosten für die End lagerung
des hoch radioaktiven Mülls über viele Jahre,
die Kosten für eine Haftpflicht bei denkbaren Katastrophen
und die Kosten der staatlichen Aufsichtsbehörden
in den Preis für Atom strom einrechnet.

Die Beträge die in ein Kernkraftwerk vorweg
hineingesteckt werden müssen, sind immens hoch.
Erst nach rund 20 Jahren sind die Milliarden beträge wieder eingespielt,
bei modernen Gas kraftwerken dauert dies nur etwa 5 Jahre.

Daher ist zu hoffen,
daß es für neue Reaktoren überhaupt keine Kundschaft gibt.


In den USA werden jedoch die Weichen wieder für eine strahlende
Zukunft gestellt und sie sind dabei nicht alleine.
In Japan China und Süd korea sowie Taiwan, Südafrika und Russland
soll es in den nächsten Jahren ebenso zu neuen Meilern kommen.
Global sind 33 Kernkraftwerke im Bau und mindestens 27 weitere in Planung.  

Ein sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie ist technisch möglich,
weil bereits heute die bestehenden konventionellen Kraftwerke
den benötigten Strom erzeugen können. 

Die neue Generation von kleinen und höchst effizienten
mit Erdgas betriebenen Kraftwerke liefern Strom zu einem halb so hohen Preis
wie die großen Atomkraftwerke.

Doch wie kommt es dann zur neuen Euphorie der Nuklearfeakes?
Die Wasserstoff visionen eines Herrn George W. Bush
und auch die Bemühungen zum Klima schutz vertragen sich
zu gut mit der als weitgehend emissionsfrei gepriesenen Kernenergie,
sodas die alte Garde der Atom verfechter wieder ihre Chance wittern. 

Es ist eine Legende, dass Atomenergie unser Klima schützen soll. 
In Wirklichkeit belastet auch Atomenergie unser Klima ganz erheblich,
weil viele Schadstoffe,
z. B. beim  Uran abbau und beim Betrieb entstehen. 

Die hohen Investitionskosten für Kernkraftwerke verhindern
zudem Investitionen in Stromsparmaßnahmen,
in die Sanierungen alter Kraftwerke und in die Entwicklung
alternativer Technologien.

Dadurch ließe sich wesentlich mehr  Kohlendioxid
vermeiden als durch den Betrieb von Atomkraftwerken.

Die gesellschaftliche Akzeptanz der Kernkraft sinkt.

Öl, Erdgas oder Import kohle wurden billiger
und die Gaskraftwerkstechnik ausgereifter.
Unter diesen Bedingungen rentiert sich eher der Bau eines Gas-
und Dampfkraftwerk's als der eines Atomkraftwerks.
Die Amerikanische Industrie handelte bisher in diese Richtung -
ohne Druck der Regierung. Ebenso die Schweden.

Kernenergie als kohlendioxid freie Patentlösung gegen den CO² Ausstoß
hat sich als Illusion erwiesen.

Der Unfall von Tschernobyl,
die ungelöste Frage nach einem für Jahrtausende sicheren End lager
und das Risiko der Weitergabe von atomwaffen fähigem Material
haben da zu geführt,
dass die Atomenergie in den meisten Energie -
Szenarien nur noch eine untergeordnete oder gar keine Rolle mehr spielt.


Die Solar energie zeigt den einzigen Weg aus dem Teufelskreis
von Umweltzerstörung,
Unter entwicklung und Krieg hin zu Umwelt erhaltung, Entwicklung und Frieden.

Die verstärkte Einsparung von Strom, der Ausbau regenerativer Energiequellen
und die Deckung der verbleibenden Lücke durch
neue, hoch effiziente Gas kraftwerke ermöglicht es,
die Atom kraft in Deutschland innerhalb von fünf Jahren (Juli 2000)
vollständig zu ersetzen.
Sogar ein Sofort ausstieg wäre möglich.


Würden alle Energieträger mit den Kosten der durch sie verursachten
Umwelt schäden beaufschlagt,
wären erneuerbare Energien auch heute schon wirtschaftlich.
In wenigen Jahren werden sie es auch so sein.

Sonnenenergie die strahlende Alternative zur Atomlobby!

Denn während die Gesamtleistung der deutschen Atomkraftwerke
bei rund 20.000 Mega watt liegt,
leistet sich Deutschland zugleich rund 30.000 Mega wattÜberkapazität.


Atomkraftwerks Standorte Weltweit!

 
Am 1.2. 1998 waren weltweit in 31 Staaten 433 Kernkraftwerks blöcke
mit einer Brutto leistung von insgesamt 367649 Mega watt (MW) in Betrieb,
davon 343 Leichtwasserreaktoren.
Die Strom erzeugung durch Kernkraftwerke betrug 1997 (1996) 2,334 (2,308) Mrd.
Gwh (ohne die VR China, für die keine Daten vorliegen).
Kernenergie lieferte 1997 rund 17 Prozent der Weltstromproduktion.
1997 wurden in drei Ländern insgesamt sieben Kernkraftwerks blöcke
mit einer Brutto leistung von 8784 MW in Betrieb genommen,
davon drei in Frankreich und je zwei in Japan und der Republik Korea.

Anfang 1998 waren 46 Blöcke in 17 Ländern im Bau.
Endgültig stillgelegt wurden 1997 vier Blöcke in den USA
und je ein Block in Kanada und den Nieder landen.
Durch diese Zahlen kann man schließen,
dass die Atomenergie trotz der vielen Nachteilen
und Risiken weiter auf Vormarsch ist.
Das Problem der Statistiken ist,
dass bei manchen Quellen Forschung's- Versuchs reaktoren oder zeitweilig
abgeschaltete Kraftwerke einbezogen werden. (alle Daten aus Fischer WA)

Schlussfolgerung

Nach derzeitigem Stand ist die Kernenergie
eine nicht zu vertretbare Energie form.
Obwohl die wirtschaftlichen Aspekte der Kernenergie durchaus interessant sind
und die Kernenergie oftmals als eine “umweltfreundliche”
Energie form dargestellt wird, so stellen die Risiken,
die man beim Betrieb eines Kernkraftwerks eingeht,
das Problem der End lagerung und die Nutzung von Kernkraftwerken
zur Herstellung von Kernwaffen,
die „Vorteile“ dennoch in den Schatten.



Ein Stör fall im slowenischen Atomkraftwerk Krsko
hat europa weit am 05.Juni 2008 für Unruhe gesorgt.
Die EU und die Regierung in Ljubljana gaben inzwischen Entwarnung.
Slowenien gab einen Fehler bei der Benachrichtigung
der zuständigen Behörden zu.

Inbetriebnahme, geplante Abschaltung,
Restlaufzeiten und Betreiber deutscher Atomkraftwerke


Nicht alles,
was im Labor oder auf dem Papier sich gefällig gibt,
funktioniert, wenn der Alltag darauf losgelassen wird.

Die häufig vorkommende temporäre oder permanente Abschaltung
von fertigen Reaktoren zeigt,
dass die Probleme meist nicht in der Funktionsweise
der Kernenergie gewinnung selbst liegen, sondern menschliches Versagen oder Material schwäche
das Haupt risiko darstellen.
Menschliches Eingreifen kann das entscheidende Zünglein an der Waage sein
mit einem positiven oder negativen Ausgang.

Bei einer so sensiblen und gefährlichen Sache
wie der Atom kraft sollte man diese Unzulänglichkeiten
der Praxis allerdings nicht als möglichen Faktor
einfach feststellen und dann ignorieren.
Denn sonst bleibt uns allen nichts weiter übrig
als das Beste zu hoffen und träfe der Fall eines GAUs ein,
dann bleibt uns nicht einmal mehr das.

Atomtest Norkorea (09.10.2006)

Irgenwo bleibt sie verrückt unsere Welt,
da zahlt die Welt Millionen für Hilfsprogramme
für die hungernde Bevölkerung,
und das Geld was Nord korea da durch nicht mehr zum Einkauf
von Nahrung ausgeben muss, oder will
wird für die Entwicklung der Atombombe verwendet.

Die Welt gemeinschaft hat denen am Ende noch die Bombe finanziert,
Atom nein Danke!


Weiterhin Spenden ja, denn den Hungernden hilft auch die kleinste Hilfe.


Frankreich lies sich vor Jahren auch nicht davon abringen ihre Atomtests
durch zu führen, obwohl da noch öffentlich dagegen demonstriert wurde.

 

 

 

Recycling PV
http://germany.pvcycle.org/

A
ktuelle Infos zum
Thema rund um´s Atom
gibt´s bei den jungen
Aktivisten der


ein Klick lohnt sich immer!

Du bist Dumm...!!!
Atomlobby vor Fukushima

Die Atom lobby
träumt von einer
„Renaissance der Atom kraft“. Stattdessen werden
weltweit immer
mehr AKWs stillgelegt
und kaum neue gebaut.
Im Jahr 2008 laufen
Weltweit fünf
Kernkraftwerke weniger
als noch im Jahr 2.000
und bis zum Jahr 2020
müssen über 100 weitere Atomkraftwerke aus
Alters- oder
Sicherheitsgründen
stillgelegt werden.


Stilllegung

Mit der Stilllegung
des ersten Kraftwerkes
hat am Freitag den
14. November 2003
der von der
Bundes regierung
beschlossene
Atom ausstieg
begonnen.
Der E.ON-Konzern
schaltet nach 31 Jahren Strom produktion
den Atommeiler im niedersächsischen
Stade
aus wirtschaftlichen
Gründen vorzeitig
ab.

Das älteste deutsche Kernkraftwerk im
baden-württembergischen Obrigheim ging
am 11.05.2005
nach 37 Jahren
Betriebszeit vom Netz.
Obrigheim ist nach
Mühlheim-Kärlich
(2000) und Stade
(2003) das dritte
Kernkraftwerk,
das seinen Betrieb
einstellt.

Fakten

a) Seine im
Atomkonsensvertrag
festgelegte
"Reststrommenge"
von 23,18
Terawattstunden
wird bis auf die letzte Kilowattstunde erzeugt
und zwar in einem
anderen e-on
Atomkraftwerk,
das entsprechend länger
laufen darf!


b) Die im Verlauf
des Betriebs von AKW
Stade erzeugte
Gesamtmenge
von ca. 520 Tonnen hoch radioaktivem
Atommüll bleibt
der Menschheit
in den nächsten
100 000 Jahren als lebensgefährliches
Risiko erhalten.

c) Die verstrahlten
Baumaterialien und
Anlagenteile müssen
ebenfalls über
Generationen bewacht
und verwahrt werden.


Fortschritt

" Fortschritt
das sind für mich
Wege zur
Nachhaltigkeit,
zur Bewahrung der
natürlichen
Lebgensgrundlagen
des Menschen"
 

Atomenergie ohne Zukunft


Kaum jemand gibt
noch einen Pfifferling
auf die Zukunft
der Atom kraft.
(Bis circa.2007)
Die Bevölkerung
ist mehrheitlich gegen
neue Reaktoren
und nicht bereit,
die enormen
Risiken dieser
Technologie zu tragen.
Bei vielen wirkt der
Schock
von Tschernobyl nach.
Die deutschen
Kraftwerks betreiber,
besonders
die neun großen Elektrizitätsversorgung's-
unternehmen (EVU),
sitzen in der
Entsorgungsklemme,
da noch immer kein
sicheres End lager
für atomaren
Müll existiert.

2008 vernebelt unseren
Politiker plötzlich CO²
die Sinne bzw.
die Gier den Verstand,
sogar vom hohen
Erdöl Preis sind viele
nun Überrascht
und schokiert...!!!

Das Festhalten
an der Atom-Ideologie
ist auch aus
ökonomischen Gründen
schlicht und einfach
absurd.

Siemens wird in
Finnland womöglich
eine halbe Milliarde Euro
verlieren.
Die Belegschaft muss
da für büßen.

Siemens und
der französische
Atom konzern Areva
haben sich beim Neubau
dieses Druckwasser reaktors
in Finnland nämlich
auf einen Festpreis
verpflichtet,
der schon lange
Illusion ist und beide
Großkonzerne
in riesige Verluste stürzt.

Von ursprünglich 2009
ist der Zeitrahmen
auf jetzt 2011
verschoben worden
an dem das Kraftwerk
ans Netz gehen sollte.


Uranabbau 2007

Volksaufstand in Finnland:
Bürger begehren gegen
internationale Atom
Spekulanten auf,
die den strahlenden
Rohstoff Uran
schürfen wollen.

Ein umkämpftes Gesetz
zwingt die Bauern,
ihren Grund da für
freizugeben.
Demokratie...???

Greenpeace


S
eit 30 Jahren kämpft
Greeenpeace für den
Atom ausstieg.
Ein schneller
Atom ausstieg
ist notwendig
und machbar.
Die Alternativen
stehen bereit.
Da mit es soweit
kommt,
brauchen Menschen,
Politik
und Industrie immer
wieder ethischen Druck.
Denn weitsichtiges
Denken ist leider
noch immer nicht sehr
verbreitet!

Gewinnmaximierung der
großen
Energie konzerne sowie
das überstehen einer
Wahlperiode bei
Politiker darf nicht
die Gesundheit
tausender Menschen
geopfert werden!

Handeln wir
vorausschauend
für unsere Kinder
zum Wohl von uns allen
und unseren Planeten!




Unkontrollierbare Kosten

Der von RWE 1973
begonnenen Bau eines
Schnellen Brüters
in Kalkar in
Niedersachsen
war mit 700 Millionen Mark
veranschlagt.
Nach Klagen und Protesten
haben sich die Kosten
auf mehr als
sieben Millionen Mark
gesteigert.
Nach harten
auseinandersetzungen
mit Gerichten
wurde es 1991
endgültig stillgelegt.
Das Kraftwerk hat
nie Strom produziert,
heute dient die
Investition
als Freizeit park.
Ähnlich könnte es den
heute geplanten Anlagen
gehen.

Findige Atom Lobby Tricks

RWE will Deutschland's
ältestes Atomkraftwerk
für eine Revision
vorübergehend stilllegen
und da mit den Zeitpunkt hinauszögern,
zu dem Biblis A vom Netz genommen werden muss.
So kann das Kraftwerk
bis nach der
Bundestagswahl
im Herbst 2009
in Kraft bleiben
wenn möglicherweise eine atom freundlichere Regierung
im Amt ist...!!!

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.