"Krieg" nicht´s als eine kriminelle Geschäftemacherei...!!!
Petition
Solidarität ja - Krieg nein
http://www.abgeordnetenwatch.de/hermann_hofstetter-180-25955--f223701.html#q223701
Politik und Glaubwürdigkeit
Kopp-Aktuell


Haben "die Politiker" denn aus der Geschichte
noch immer nicht´s gelernt???

Wann erkennen Verantwortliche dass aktuelle Konflikte
in Syrien, der Ukraine
oder Nordkorea nicht durch Waffeneinsatz zu lösen sind.

Ein neuer globaler Rüstungswettlauf ist in Gang gekommen (2016).
"Wenn man sich die Auswirkungen
einer Atomwaffendetonation in ihrer Reichweite
und ihren Facetten klarmacht,
kann man nur erschrecken".

Diese Grenzenlkose Zerstörungskraft einer Atombombe
widerspricht jeder Achtung vor dem Leben.

Donald Trum meint nach seinem Amtsantritt,
man könnte die Bombe zünden.

Frei nach Max Liebermann:
„Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“

Für Sarah Wagenknecht
besteht die reale Gefahr eines Weltkrieges (21.06.2017)
Südkoreas Präsident Moon Jae In ist zuversichtlich,
dass der Konflikt mit Nordkorea
diplomatisch beendet werden kann (August 2017).

Die Welt ist derzeit ein Pulverfass,
und nicht nur Amerika hält die Fackel an die Lunte.
Auch Nordkorea mit Kim Jong Un
"Ich werde den senilen Amerikaner mit Feuer bändigen"
Trump und Kim, eine Konstellation zum Fürchten.

Wladimir Putin will im Nordkorea Konflikt
weiter auf Diplomatie setzen.

Auf einer Pressekonferenz warnte der Kreml Chef,
militärische Drohgebärden
könnten in einer "globalen Katastrophe" enden.
(05.09.2017)

Nordkorea auf der einen Seite
als auch Südkorea und die USA auf der anderen Seite
sind sich hoffentlich bewusst,
dass eine konventionelle Auseinandersetzung
sich schnell zu einem unbeherrschbaren Konflikt
mit Hunderttausenden von Toten auswachsen kann.


Der US Präsident hat nach dem Test am 03.09.2017
einer nordkoreanischen Wasserstoffbombe
einen härteren Kurs angekündigt.
Eine Politik der Befriedung funktioniere nicht.

Syrien:

Es ist irrelevant,
dass die USA den Abschuss
einer syrischen Militärmaschine
als gerechtfertig bezeichen,
Völkerrechtlich ist der nicht erlaubt.


Das Verhältnis zwischen Washington und Moskau ist spätestens
seit dem Abschuss stark angespannt.
Was der Vorfall aber belegt:

Die USA kämpfen nicht gegen den IS,
sondern versuchen bis 2017 nach wie vor Assad zu stürzen.

Gegen Russland wird eh schon die ganze Zeit Stimmung gemacht,
was man nicht bedenkt,
einen Krieg gegen Russland werden viele von uns nicht überleben.

Ein nuklearer Schlagabtausch rückt
in militärischen Planungen wieder näher.
Die Lehren aus dem Kalten Krieg
wurden hoffentlich nicht vergessen.
Sonst wird es lebensgefährlich.


Der Streit mit dem kommunistisch regierten Land Nord Korea
gilt 2017 als einer der weltweit gefährlichsten Konflikte.
Obwohl UN Resolutionen Nordkorea solche Raketen Tests verbieten,
hat das Land ( Kim Long Un )in den vergangenen Monaten
die Frequenz der Starts noch erhöht.

Die Lage in der Region ist nach mehreren Tests
ballistischer Raketen durch Nordkorea,
darunter Mittelstreckenraketen,
sowie Marschflugkörpern
in den vergangenen Monaten sehr angespannt.

Angesichts anhaltender Raketentests 2017
rüstet sich Hawaii gegen einen Atomschlag aus Nordkorea.

Dafür wurde im Juli 2017 ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm
für die Bewohner gestartet.

Die Katastrophenschutzbehörde hat dafür ein Merkblatt erstellt,
wie hilfreich soll dass den sein,
bei einem Atombomben realen Einschlag!!!


Auch Alaska leitet Schritte ein.


Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin!
Montagabend 19 Dezember 2016.



Am Breitscheidplatz hat ein brutaler Mörder gewütet,
kein Gottes krieger,
Freiheitskämpfer oder Widerständler gegen das System.
Man muß Anis Amri einfach einen verblendeten Mörder nennen.

"Wenn Terroristen einen Gott haben,
wer weiß, wie sehr er sich für sie schämt.
Zum Ekel vor dem Horror gesellt sich die Schande der Wiederholung.
Was können wir sagen,
was wir nicht bereits gesagt haben?"

Zwölf Menschen starben bei dem schrecklichen Anschlag in Berlin
und viele liegen schwer Verletzt im Krankenhaus.


Anis Amri entging der Deutschen
Terror, "Experten"
Ein komplett Versagen von Justiz und Politik).
Dass Amri ein V-Mann war, verneinen die Ermittler.
Dass er von einen V Mann nach Berlin
gefahren wurde wird bejaht.

Unsere Behörden sind nicht gänzlich ohne Sorgen
und bemühen sich um vollständige Aufklärung.

Am Stammtisch würden sie sagen,
was is des für a "Maustod Geschicht" die sie uns erzählen.


In Italien wurde Anis Amri am 23.12.2016
von einem Polizisten während einer Routine Kontrolle erschossen.

...........................



"Wenn wir Frieden schaffen wollen, und ich meine eine Welt
ohne Krieg und Terror,
müssen wir sozial, ökonomisch und ökologisch neue Wege gehen.

Erstens: muss das Wohl der Menschen
und der Umwelt oberstes Ziel desWirtschaftens werden.

Zweitens: 100% Erneuerbare Energien,
weniger Co², weniger Waffen.


Drittens persönliches Engagement:
weniger Energieverbrauch, weniger Klamotten kaufen,
viel weniger Fleisch essen,
weniger haben wollen, mehr teilen".
"Jetzt erst recht" 2017

"Die politische Kaste muss ihre Existenzberechtigung beweisen,
indem sie etwas macht.
Weil aber alles, was sie macht, alles viel schlimmer macht,
muss sie ständig Reformen machen, das heißt,
sie muss etwas machen, weil sie etwas gemacht hat.

Sie müsste nichts machen, wenn sie nichts gemacht hätte.
Wenn man nur wüsste, was man machen kann,
damit sie nichts mehr macht?"

Israel kappt ihre diplomatische Beziehungen zu zwölf Staaten!
Die endlose Weiterführung
der Krisen in Israel nimmt ihren Lauf.

Laut einem Berichten handelt
es sich bei den diplomatisch heruntergestuften Ländern
um Großbritannien, Frankreich, Russland, China, Japan,
die Ukraine, Angola, Ägypten, Uruguay,
Spanien, den Senegal und Neuseeland.

Sie alle hatten im UN-Sicherheitsrat
im Dezember 2016 für eine Resolution gestimmt,
die den sofortigen Stopp israelischer Siedlungsaktivitäten
im Westjordanland und in Ost Jerusalem fordert.

Die Siedlungen hätten keine rechtliche Grundlage
und gefährdeten die Umsetzung einer Zweistaatenlösung,
heißt es in dem Text von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Wir werden uns langsam von der Hoffnung verabschieden müssen,
dass dort jemals Frieden einkehrt.

Die übliche dimlomatische und millitärische Sauerrei
wird 2017 erneut weiter bestehen.
Dazu muss man kein Hellseher oder Vordenker sein.
Klingelt´s???

Papst Franziskus kritisiert unser aktuelles Wirtschaftssystem
als "unerträglich"

"Damit das System fortbestehen kann,
müssen sinnlose Kriege geführt werden"

Krieg ist Massenmord, Böses wird getan,
in der geheuchelten Hoffnung,
es möge dabei etwas Gutes herauskommen.

Eigentlich wollte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel 2015
die deutschen Rüstungsexporte senken.

Insbesondere die Ausfuhren auf die arabische Halbinsel.
Tatsächlich steigen die Zahlen.
Auch Saudi-Arabien erhält weiterhin Militär güter.
2015 dürfte ein Rekord jahr bei den Waffen ausfuhren werden.
Für Nachschub in die Krisen regionen ist also bestens gesorgt.


Und täglich grüßt das Murmel tier...
2015 Junge Palästinenser greifen Juden mit Seinen und Messern an.
Israelische Soldaten feuern auf Jugendliche.
Eine neue Gewalt welle erschüttert Israel,
und der Staat oder die Welt gemeinschaft
wirken machtlos wie immer.

Hubertus Koch Dokumentarfilm er in Syrien.



Ich bin es zunehmend Leid (höflich ausgedrückt)...,
Ukraine 2014, ein Krieg ohne Kriegs erklärung...
Im Sommer 2014 nicht schon wieder,
Israel gegen die radikalislamische Hamas,
offensive im Gazastreifen.
Ein weiterer blutiger Krieg hat "begonnen".
Was in Syrien passiert ist gelinde Ausgedrückt die größte Sauerei
im 21igsten Jahrundert.


D
ie Politik ist nun nicht nur gefragt,
Verhandlungen auf einen Tisch zu bringen,
(Syrien, Lybien, Jemen, Ukraine, Irak, Pakistan,
Türkei und in Teilen Afrikas usw.)
sondern endlich einmal den A.... hochzubekommen,
wenn Länder dermaßen die Verhältnismäßigkeit missachten,
müssen sie sich Kritik gefallen lassen, (sollte auch für Israel gelten).
(Sanktionen...???)

Es geht hier so langsam aber sicher um den Weltfrieden.
Wieder liegen Häuser im Gazastreifen in Trümmern,
wieder wurden Menschen getötet,
viele haben ihr Obdach verloren.
Der Konflikt zwischen Israel und Palästina
ist ein Kreislauf aus Eskalation und Provokation.

Rache, Vergeltung, Auge um Auge und die Welt wird erblinden.
"Krieg verwandelt Lebendige in Tote
und hinterlässt in unzähligen Überlebenden tote Seelen."


Aufgereihte Leichen, verzweifelte Mütter,
nach jedem Krieg werden wir immer wieder Leichen zählen
und die verlogenen Verantwortlichen zeigen sich sehr Betroffen
plus Erschüttert beim eventuellen Kranz niederlegen.


Nord und Südkorea (April 2013)

Eine Fehlinterpretation würde ausreichen und ein Grund für Angriff
oder Verteidigung ist gesetzt.
Die Wahrscheinlichkeiten steigen...
Sehenden Auges aller hoch Zivilisierten Gesellschaften... traurig.

Dazu deutliche Worte von unserer Bundes regierung,
oder doch wie immer diplomatisches Geschwätz.

Das jüngste Vorgehen der Führung in Pjöngjang sei
"im Ton und in der Sache in keiner Weise akzeptabel".

Nicht nur Guido Westerwelle (FDP) machte sich große Sorgen.

Ganz klar,
dass China und die USA,
sowie deren Verbündete Kim Jong Un und sein Land
nach einem möglichen Erst schlag
(wohin auch immer) binnen Tagen, Wochen, vielleicht Monate
von der Karte ausradieren werden.
Die groß Politik führt etwas im Schilde
und langsam darf man beunruhigt sein.
Doch unsere intelligenten polit Experten beruhigen,
es ist nur Kriegs rhetorik, hoffentlich haben sie recht.


16 November 2012 Tag der Toleranz...!!!

Wichtig für den Frieden
Am 16. November 1995 haben 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO
die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz unterzeichnet.
Deswegen wird seit 17 Jahren der heutige Tag der Toleranz gewidmet.
Denn Toleranz ist in unserer Welt der vielen Kulturen,
Religionen, und verschiedenen Lebensarten unglaublich wichtig.
Ohne Toleranz kann es kein friedliches Zusammenleben geben.

Was ist dieser Tag heute wert...??? Vergiss es ein fach...
Mein Vertrauen in die Politik ist weg,
nach Erklärungen zu suchen absolut Sinn los...
Tod, Elend, Angst, Verzweiflung, Vernichtung, Verstümmelung, Hass.

Songtext... Die Wunden heilt die Zeit.
Trotz verletzter Eitelkeit und wenn auch eine Narbe bleibt.
Das geht vorbei.

Die Regierenden des Staates Israel (2012) betreiben ein
brand gefährliches und unkontrollierbares "Spiel"
obwohl sie es besser wissen sollten.

Neue Eskalation im Nahost Konflikt:

Israel hat den Militär chef der radikal islamischen Hamas getötet.
Ahmed al Dschabari kam bei einem von mehreren Luftangriffen
auf den Gazastreifen ums Leben.
Laut der israelischen Armee war es erst der Beginn einer Offensive.


Für mich ist in Israel und Palestina Gaza, sowie in Syrien
Krieg und nichts anderes... (14.11.2012)


Geheimdienst Mossad (Das Institut)

Im offiziellen Sprachgebrauch klingt es ganz harmlos:
"sikul memukad", auf Deutsch "gezielte Prävention".
Doch dahinter verbirgt sich eine mörderische Strategie,
verdeckte Killerkomandos , spezielle Agenten geheime Operationen.
"Gezielte Prävention" nennt die israelische Armee die Politik
der gezielten Tötung von Feinden des jüdischen Staats.
Die Regierung rechtfertigt das Vorgehen da mit,
dass es die Sicherheit des Landes stärke und Feinde abschrecke.


Was nehmen sich all diese Kriegstreiber eigentlich noch heraus
um die gesamte restliche Welt vor`s Hirn zu schlagen...???
z.B. Militär und Politiker aus Israel und Amerika
wollen einen Angriffskrieg beginnen
obwohl noch nicht einmal der geringste
Beweis für eine Atom Bombe in Iran gefunden wurden.

Genau so wie die damals massenhaft vorhandenen
Massenvernichtungswaffen im Irak.
Alles nur Lügen Lügen Lügen.
Und jetzt versucht Israel das selbe Spiel wieder.
Und nehmen da mit in Kauf das es tausende Tote gibt
und eventuell der ganze Nahe Osten in einen Krieg getrieben wird.
Mit dann nicht mehr vorhersagbaren Entwicklungen.

Wann klopft die internationale Gemeinschaft endlich auf den Tisch
und bringt die weltweiten Kriegstreiber endlich zur Vernunft...???

Geht es eigentlich noch...???

Kritik an der israelischen Politik darf,
muss trotz der allgemeinen Empörung über das Gedicht
"Was gesagt werden muss" von Günter Grass weiter geübt,
und der Vorwurf des Antisemitismus darf nicht missbraucht werden,
um Israel automatisch vor Kritik zu schützen.

Kritik an der israelische Politik darf nicht automatisch mit Antisemitismus
gleichgesetzt werden.




Täglich füllen Kriege und gewaltsame Konflikte die Schlagzeilen der Medien.
Konflikte lassen sich nicht vermeiden,
deshalb müssen wir das zarte Pflänzchen des Vertrauens
und der Verlässlichkeit wachsen lassen.
Die innerste Sehnsucht und die Bereitschaft in Frieden zu leben
ist in jedem Menschen vorhanden.
Warum ist es dann so schwer respektvoll
und wertschätzend mit anderen Regierungen um zugehen...???

Da es seit vielen Generationen immer wieder Krieg gibt,
fällt es immer schwerer sich ein positives Menschen bild zu erhalten,
bzw. politisch darauf zu drängen.

Verteilungskämpfe um Rohstoffe, in naher Zukunft
noch mehr auch um Wasser,
Umwelt krisen, große Wanderungsbewegungen und ethnische,
kulturelle-religiöse Bürgerkriege gefährden den Frieden weltweit.



Im 21 Jahrhundert sollten wir es endlich schaffen Kriege
zu beenden und künftige zu vermeiden.
Es gibt sicher einige andere Wege um Politik zu betreiben
und eine friedliche und gerechte Welt zu gestalten...!!!

Mit dem Tod des Terroristen Chefs Osama Bin Laden
werden die Gründe nicht beseitigt,
die Verzweifelte in die Arme der Terroristen treiben...!!!
Schade, dass man in Amerika den Unterschied zwischen Rache
und Gerechtigkeit nicht kennt.
Über spontane Jubelfeiern angesichts des Todes von Menschen
kann ich nur bedenklich den Kopf schütteln.

Die Äußerung Angela Merkels,
sie "freue" sich über die Tötung Bin Ladens,
sei "abseits aller Werte", befindet ein Hamburger Richter.


Mit dem Anschlag am 1 Mai 2011 auf Bin Laden
findet ein extrem bedenklicher Prozess
der politischen Verwahrlosung statt.
Mord als politische Problemlösung und der Mob jubelt...
Was unterscheidet uns eigentlich von den "Terroristen"...???

Man hätte den Unterschied demonstrieren müssen,
in dem man Bin Laden festnimmt und ihm in einem "Rechtsstaatlichen"
Verfahren den Prozess macht.
Vielleicht hätte dann die gerichtliche Aufarbeitung des 11.09.2001
ein ganz anderes Ergebnis gebracht als gewollt?

Laut früheren Berichten aus der arabischen Welt,
die von USA stets dementiert und deren Verbreitung unterdrückt wurden,
ist Bin Laden bereits am 15 .12. 2001 an Nierenversgen verstorben.
Obama hat es 2011 anscheinend sehr nötig , "Erfolge" aufzuweisen.
Bush hingegen brauchte Bin Laden als lebendigen Attentäter
um seinen Kampf gegen den "Terror" zu rechtfertigen.

Mich würde ein Foto von Bin Laden während der Überwachungsphase,
als noch lebende Person vielleicht leichter überzeugen.

Ohje, plötzlich sind wir Verschwörungstheoretiker...!!!
"Möglicherweise war das Motiv ein ganz anderes."


Briten und Argentinier rüsten 2010
für einen neuen Falkland-Krieg, 2011 kriselt der Nahe Osten.
am 19 März beginnt in Libyen der größte Militäreinsatz seit dem Irak Krieg.
Kam das wirklich alles so überraschend...??? Scheißegal...!!!
Im Grenzgebiet zwischen Israel und dem Gaza Streifen
eskaliert die Gewalt "sofortige internationale Intervention"
gegen Israel...??? ein sogenanntes No Go...!!!

Gut getarnt hinter der Alltags politik bereiten sich die Bundes regierung
und Teile der Bundeswehr Ende Juni 2010 offenbar auf eine erneute
kriegerische Auseinandersetzung vor.
Ziel der heimlichen Bemühungen,
die vom Einsatzführungskommando in Potsdam vorangetrieben werden,
ist zusammen mit den USA und Israel
ein militärischer Sieg im arabischen Raum (Iran).


Der Gegner heißt Iran und die Armee steht Gewehr bei Fuß.
1981 zerstörte die israelische Luftwaffe mit einem Überraschungsangriff
den irakischen Kernreaktor Osirak.
2007 griffen israelische Kampf jets die syrische Militär anlage al Kibar an.
Eine offizielle Stellungnahme Jerusalems
zu der Attacke gibt es bis heute nicht.
Beide Angriffe blieben weitgehend ohne nachteilige Folgen für Israel.


Kriege sind durch die vielen unschuldigen Opfer und toten Menschen
keine dauerhafte Lösung von Konflikten in unserer sogenannten Zivilisation.
Trotzdem beginnen die Vorbereitungen zum nächsten Krieg.
All die neuen Phänomene erfordern eine neue Dimension
internationaler Sicherheitspolitik.
Die Tat kraft jedes Einzelnen von uns kann dabei von Nutzen sein.

Maßstab für die Verluste ist selbstverständlich meist die Zahl der
menschlichen ("deutschen") Opfer.

Doch Krieg zerstört nicht nur Menschenleben.

Krieg vernichtet Leben auf allen Ebenen.
Neben dem lang anhaltenden Leid in der Bevölkerung hat Krieg
auch weitreichende Folgen für die Umwelt.

Schließlich ist die mit Krieg ein hergehende Vernichtung
der natürlichen Lebens grundlagen für die Betroffenen
langfristig gesehen ein weiteres tödliches Gift.


Einige wütende Notizen zum taktischen, erbarmungslosen,
kriegerisch und verbrecherischen Weltgeschehen.!!!

Die gesamten aktuellen Ereignisse zu Notieren
übersteigt mein laienhaft an gelesene Bürgerliches Wissen.

Gleichgültig wegsehen
will ich auch nicht,
die eigene Richtung zu zeigen gehört zur Bürgerlichen Pflicht,
nur ändern, das weiß ich,
werden wir "Normalos" trotz allem Bürger journalismus nicht´s.




Zu "Wissen", was in der Welt passiert und dabei seine Leichtigkeit
und die Vision von einem dauerhaften Weltfrieden
nicht zu verlieren, ist für uns im noch relativ friedlichen
Deutschland eine der größten Herausforderungen für jeden Menschen
in unserer Zeit!


Vielleicht hilft es, sich selbst nicht so wichtig
zu nehmen, diese andauernden Kriege,
sowie das gesamte Geschehen in der großen Welt
aus sicherer Distanz heraus leichter zu ertragen,
jedoch
sollte man nicht Blind und Abgestumpft werden da bei...!!!!

Es darf nur ein gemeinsames, moralische Ziel geben,
nämlich ein friedliches, tolerantes Miteinander der verschiedensten Kulturen

und anderen Religionen.


Zeigt euere Wut,
die Öffentlichkeit muß aufbegehren da mit sich etwas ändert.

Mai 2010:
Zehntausend Tonnen Hilfsgüter wollten 700 Aktivisten
per Schiffs konvoi nach Gaza bringen.
Aber es war auch eine Provokation,
gerichtet gegen die seit drei Jahren herrschende Blockade
des Gaza-Streifens durch Israel.
Dass es die Schiffe aufhalten würde,
hatte Israel angekündigt - doch am 31. Mai kam es zu einem Blutbad.


Juni 2010:
Die ersten harten Töne von einem deutschen Spitzenpolitiker:
Entwicklungshilfe minister Niebel greift die israelische Regierung an,
weil sie ihm die Einreise in den Gaza-Streifen verweigert.
Er spricht von einem "großen außenpolitischen Fehler",
für Israel sei es im Nahost-Konflikt "fünf vor Zwölf"


Reden ist unser Privileg.
Wenn wir ein Problem haben,
das wir nicht durch Reden lösen können,
dann hat das alles keinen Sinn.”


Denn Glauben daran dürfen wir nicht verlieren, da für müssen
wir uns immer wieder Einsetzen und mit Mut unsere Meinung einbringen.
Die Zahl der Zink särge, in denen "deutsche" Soldaten vom
Auslands einsatzmit der Luftwaffe nach Hause gebracht werden,
muß sich nicht auch noch aus dieser Region erhöhen.

Bei meinem Gelöbnis's für das deutsche Vaterland vor ca. 30Jahren
hat noch niemand davon erzählt das deutsche Soldaten für das Versagen
der Politiker ihr Leben im Ausland bei Out-of-area
Militär einsätzen riskieren sollen.
Laut unserem Grundgesetz haben deutsche Bundeswehr Soldaten
außerhalb des Nato Gebietes nichts zu suchen.
Anfang 2007 sind rund 9000 Soldaten rund um den Globus
unter deutscher Flagge im Einsatz.




Am Volkstrauertag 2006 wurde erstmals offiziell
den leider 18 getöteten Soldaten gedenkt,
die für Deutschland bei ihren Einsätzen in Afghanistan gestorben sind.
Im Mai 2007 starben 3 weitere Soldaten bei einem Anschlag
in Afghanistan (Oktober 2008 30 , zerfetzte, verblutete,
erschossene, verstümmelte, zerstückelte Tote deutsche Soldaten)
sie sind "Gefallen für den Frieden" heißt es erstmals bei ihrer Beisetzung,
die vielen Dauer verletzten, Traumatisierten jungen Soldaten
werden nur kurz erwähnt und ihre Einsätze
mit politisch altbekannten Floskeln
dann auch noch irgendwie schön geredet.
Mit einem weiteren tragischen Unfällen im Juni 2009 -2013
erhöht sich die Zahl der in Afghanistan
ums Leben gekommenen Bundeswehr soldaten auf 53 gestorbene Menschen.
Die Soldaten sind nach Angaben der Bundeswehr bei Anschlägen,
gefechten und tragischen Unfällen in schwierigen Einsätzen "gefallen".

W
ir dürfen uns in solche Krisen nicht
auch noch mit unseren Soldaten hineinziehen lassen.
Was die Blau helme in den vergangenen Jahren im Süden Libanons
geleistet haben, ist auch noch nicht beantwortet
bzw. es wurde noch gar nicht danach gefragt.
So schnell wie dieser Israelische Krieg im Libanon 2006 ins Archiv
gelegt wurde sollte uns auch zu Denken geben, wie Politik funktioniert.

Zuerst Aufrüstung, dann Zusehen, später sinnlose Vernichtung,
danach Wiederaufbau, alles wie immer,
wir werden´s schon irgendwie bezahlen.


Drohnenkriege die neueste Art,



Menschen zum töten zu führen.

Die größte aller möglichen Sünden wäre,
den Mut und den Glauben an einen möglichen Frieden
auf der Erde zu verlieren.


"Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,
aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten." (Abraham Lincoln)

In den letzten 50 Jahren sind in Kriegen drei Mal so viel Menschen
gestorben wie bislang angenommen.

Das haben Wissenschaftler in einer Studie belegen können.
Ihre Zahlen widerlegen auch die Vorstellung
vom "sauberen High-Tech-Krieg", der Zivilisten schone.


Die Hoffnung auf ein friedliches Jahr 2009
wird am 27.12.2008 mit dem Beginn
des Gaza-Israle Krieg schon wieder katastrophal beendet.


Der Gaza-Krieg kommt den radikalen Islamisten
in der gesamten arabischen Welt ebenso zugute
wie der erst vor zwei Jahren geführte Krieg
gegen die Hisbollah im Libanon.

Was das israelische Militär in Gaza getan hat,
richtet hundertfachen Schaden an,
mit unabsehbaren Folgen für die gesamte Region,
natürlich auch für Israel selber.
Was durch diesen Krieg angerichtet bzw,
zerstört wurde ist Unglaublich, eine zerschossene Ruine
übrigblieben Schutt, Asche, Trümmer, unerträgliches Leid
und anhaltender Hass auf beiden Seiten.

Experten der Menschenrechts organisation Amnesty International,
die kurz vor der Waffenruhe in den Gazastreifen einreisen konnten,
sahen inzwischen mit eigenen Augen
noch schwelende Geschoss hülsen herumliegen.
Wir fanden sie überall, auch in Wohngebieten,
berichtet Donatella Rovera aus dem AI-Expertenteam.
Wir sahen welche, die mit Sand bedeckt waren,
und wenn Kinder sie herum kickten, brannten sie erneut.


Weltweit haben zahlreiche Armeen Phosphor munition
in ihren Waffen- Arsenalen.
Die Granaten, die leicht entzündlichen weißen Phosphor enthalten,
werden vor allem abgefeuert, um Rauch wände zu erzeugen,
die dem Feind die Sicht nehmen sollen.
Der Einsatz in besiedeltem Gebiet ist nach geltenden
internationalen Konventionen verboten.
Der Glazastreifen mit 1,5 Millionen Einwohnern
auf einer Fläche von 360 Quadratkilometern
ist eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt.

Trotz ihrer "ewigen Opfer rolle" macht sich Israels Regierung
immer wieder selber zu schrecklichsten Tätern.
Das sollte doch niemand mehr Unterstützen
auch nicht unter dem heuchlerischen Vorwand
mit dem Recht auf Selbstverteidigung.


Außenminister Frank Walter Steinmeier (27.12.2008) Gaza Krise

Ich bin sehr besorgt über die Eskalation der Gewalt im Nahen Osten.
Für die einseitige Auf kündigung der Waffenruhe mit Israel
durch die Hamas fehlt der Bundes regierung jedes Verständnis.
Hamas muss den unerträglichen Raketen beschuss auf Israel
sofort und dauerhaft einstellen!

Wir respektieren das legitime Recht Israels,
sich selbst zu verteidigen.
Gleichzeitig appelliere ich an die israelische Seite,
bei den Militär aktionen das Gebot der Verhältnismäßigkeit
zu respektieren und alles zu tun, um zivile Opfer zu vermeiden.

Es muss sichergestellt werden,
dass die jetzt dringend benötigte humanitäre Hilfe
die Menschen im Gaza-Streifen erreicht. F.W.St.

Unmöglich ohne Korridore ohne Waffenruhe
und ohne den politischen Mut von Ägyptes Präsident Hosni Mubarak.
Hosni Mubarak fürchtet die radikal-islamischen Ideen der Hamas.
Hosni Mubarak weiß,
dass sie auch in seinem Land auf fruchtbaren Boden fallen.


Jetzt sterben direkt hinter seiner Grenze
unschuldige, hilflose Familien mit ihren Kindern,
eine unerträgliche Schande für die zivilisierte Welt.

Israel droht der Hamas mit einer Boden offensive,
setzt die Luftangriffe im Gaza-Streifen fort
mit der Operation "Gegossenes Blei" und der
Elite-Einheit "Golani"
Das alles wird von der Bundes kanzlerin"toleriert"
und die israelische Massen ermordung in Schutz genommen
mit dem zugestandenen Recht auf Selbstverteidigung.
Kriegsverbrechen, Völker rechtswidrige Abriegelung,
Pressefreiheit, Menschen rechte...???
Was Frau Merkel uns erzählt ist ein "absoluter Schmarrn",
d iese diplomatische Schein heiligkeit ist unerträglich.

"Für eine Rechtswidrige Belagerung
gibt es kein Recht auf Selbstverteidigung"


Israel bestraft mit Unterstützung der USA und der EU
die Bevölkerung des Gaza Streifens durch eine
erniedrigende
Abriegelung und wirtschaftliche Blockade
seit dem demokratischen Wahlsieg der Hamas im Januar 2006
noch massiver als die letzten Jahrzehnte.

Wie immer wird nicht an die dramatischen Folgen
für die hilflosen Menschen und an das weitere
zusammenleben in der Zukunft gedacht.
Was noch schlimmer ist, wenn es bewusst,
Eiskalt, gezielt Einkalkuliert wird.
"Asymmetrischer Krieg, Kollateralschäden"

Viele Politiker motieren nach ihrer Wahl, verbunden mit Macht
zu absolut Beratungsresistenten Idioten.

Der nächste Friedensnobelpreis geht vermutlich Israel Regierung;
weil ihren Vertretern das Wort
Krieg nur schwer über die Lippen kommt.
Wer soll den nun noch Menschenrechts verletzungen
irgendwo auf der Welt glaubhaft an prangern...???

Die Führung der Teils terroristischen Hamas,
Ismail Hanija, Mahmud al-Sahar,
"Innenminister" Said Siam; Ahmed Dschabari, der Kommandeur
der Kassam-Brigaden; der Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri;
Chalid Maschaal, der Chef des Hamas-Politbüros
und der hochrangige Kader Chalil Hadscha,
sind in "schützenden" Bunker untergetaucht.
Das Volk und die Soldaten in Gaza und Israel bezahlen mit ihrem Leben,
auch Said Siam kam laut der israelischen Zeitung "Haaretz"
bei einem Angriff der israelischen Luftwaffe ums Leben.


Wer erklärt endlich Ehud Olmer, Ehut Barack und Zivi Lipni usw.
das es keinen Frieden gibt durch Krieg...!!!

"Die ganze verlogene Richtung passt mir nicht."
Die terroristischen,
verachtlichen Attentate einzelner Palästinenser
dürfe doch nicht da zu führen, dass ein zivilisiertes,
westlich orientiertes Land Israel, eine Atom macht,
sich in dieser Art und Weise an einem "Dritte Welt land" vergeht.
Letztlich ist das palästinensische Gebiet
noch immer kein anerkannter Staat.


Die Israelischen Angriffe müssen genauso als Terror gelten,
wie die Raketen abschüsse und Selbstmord attentate
der Hamas Kämpfer,
diese Beanstandung sollten wir Deutschen
uns selbstbewusst zutrauen "dürfen"...!!!

Die palästinensischen Gebiete
zu bombardieren, die ohnehin kaum noch Infrastruktur haben,
weil Schulen, Krankenhäuser,
Moscheen und Universitäten zerstört sind,
zeigt nur noch blinde Verachtung für die Menschen im Gaza.
Kinder, Frauen und Unschuldige zu töten,
ohne Ziel und ohne langfristige Perspektive für Frieden,
zeugt von der Verantwortungslosigkeit Israels Regierung
in diesem blind wütigen Krieg.

Es ist keinesfalls zu rechtfertigen,
dass die Hamas Raketen auf Israel abfeuert.
Doch die israelischen Vergeltungsschläge
stehen in keiner Relation da zu.
Dieser Krieg ist zivilisierten Gesellschaften nicht würdig,
deshalb dürfen auch wir Deutschen Israel kritisieren.
Wir müssen endlich die Erinnerung an unsere Vergangenheit
von der aktuellen Politik heute trennen und
selbstbewusst, charakterfest, neutral Auftreten
in der Weltpolitik.

Trotz der internationalen Appelle für eine Feuerpause
denken die Kriegs gegner im Gaza-Streifen nicht an ein Innehalten.
Auch Deutschland muß sich endlich zu einem sofortigen
Beenden des sinnlosen Krieges bekennen.

Kanzlerin Dr.Angela Merkel (Christlich Demokratische Union)
sieht die Schuld an der Eskalation der Gewalt
ausschließlich bei der Hamas...!!!

Zivilisten im Visier der Kriegsverbrecher

Angriffe auf Sanitäter und Krankenwagenfahrer
bei der Bergung und Versorgung von Verletzten.
Während der Operation "Gegossenes Blei"
kamen den Recherche zufolge 16 von ihnen um.


In einem Fall wurden Sanitäter
von einem Panzer unter Beschuss genommen,
als sie einen Verletzten bergen wollten
mit einem Geschoss, das 8000 Stahl pfeile abfeuert.

Angriffe auf Krankenhäuser:
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation
wurden 27 von 44 Hospitälern im Gaza-Streifen
von israelischen Bomben getroffen;
zwei Kliniken wurden komplett zerstört.
Angriffe mit ferngesteuerten Drohnen auf zivile Ziele.

In einem Fall wurde eine sechsköpfige Familie getötet,
als eine Rakete im Innenhof ihres Hauses einschlug.

Töten von Zivilisten,
mutwillige Zerstörungen sowie herabwürdigende Behandlung
von Palästinensern während des 22 Tage langen Gaza Feldzuges
um den Jahreswechsel berichtet.

Wo Bitte blieb hier die Bestürzung, die schwere Betroffenheit
und das einmischen unserer Kanzlerin Angela Merkel.


"Israel hat sich militärisch 6 Monate
detailliert auf diesen Krieg im Gazastreifen vorbereitet"


Die befürwortenden Politiker lächeln provozierend
in die internationalen Kameras "Unglaublich".
Die steht's "neutrale" öffentliche Wort meldung
von Charlotte Knobloch zu diesem Krieg.

"Der Konflikt wird einseitig dargestellt" Ch. K.

Die einseitige öffentliche Debatte über diesen Konflikt
ist für Charlotte Knobloch völlig unverständlich.

Egal,
welche Medien berichte ich mir in den vergangenen Tagen
angesehen habe:
Sie stellen alle vollkommen rücksichtslos
den Blick winkel der Palästinenser dar.
Es wird ausgeblendet,
dass die Terrororganisationen Hamas und Hisbollah
seit Jahren Raketen auf israelische Städte feuern.
Die Menschen haben in Orten wie Sderot und Aschkelon
oft nur wenige Sekunden Zeit, um ihr Leben zu retten.
Ch. K.
,,Gesicht zeigen...!!!‘‘

Die Münchnerin Charlotte Knobloch,
Präsidentin des Zentralrat's der Juden in Deutschland,
ist nicht zufrieden mit der deutschen Berichterstattung
über den Krieg zwischen Israel und den Palästinensern.

Würde Israel sich an die Pressefreiheit halten,
würden wir noch schrecklichere Bilder und Berichte bekommen.
Dieser Krieg ist wie jeder andere Krieg einfach inakzeptabel,
das muß auch Charlotte Knobloch einsehen,
es ist an der Zeit das die Dame mal zurechtgewiesen wird,
ihre Kommentare sind nicht mehr zu rechtfertigen.


Nach palästinensischen Angaben stiegen die Oferzahlen auf 1414 Menschen,
davon etwa 40 Prozent Frauen sowie Jugendliche und Kinder.
Rund 5500 Menschen sind verletzt worden.

Die Regierung Olmert verteidige nur die eigene Bevölkerung.
" Unglaublich heuchlerisch"
Unfähig und zu Feige neue Wege zu gehn...!!!
Wo bleiben endlich diplomatische dauerhafte Lösungen...!!!
Beide Seiten müssen sich fragen
ob sie ihre Kinder weiter den permanent physischen
und psychischen Schädigungen aussetzen
oder ihnen ein Leben in Frieden
und gegenseitiger Achtung ermöglichen wollen.

Vor der Kanzlerin hatte ich kurze Zeit mal schuldigen Respekt.
Jetzt aber, sag ich´s ihr; Sie kann mich am "Arsche lecken"
29.Dezember 2008...!!!
Im Sommer in Peking mahnte sie China noch an,
doch bitte an die Menschenrechte zu denken...!!!
"Die Sicherheit Israels "Kritiklos" zu schützen,
ist Teil der Staatsräson Deutschland's",
so Merkel anlässlich des 70. Jahrestags der Pogromnacht.

Wir Deutsch müssen doch nicht schweigen,
wenn tausende von Zivilisten auf der Seite der Palästinenser
einfach verletzt und getötet werden.


Die Lebensbedingung sind und werden immer schlechter
und schwieriger für die Bewohner des Gazastreifens
abgeschnitten von normalem Leben
Israel kann doch nicht davon ausgehen,
dass mit Bomben und Töten der Terrorismus verhindert wird.

In Deutschland versammelten sich am 03.Januar 2009
allein in Frankfurt am Main
nach Angaben der Polizei rund 10.000 Menschen.
Zu hören waren Sprechchöre wie "Freiheit für Palästina"
und "Stoppt den Mord und stoppt den Krieg".

Israel darf keinen Freibrief
für unverhältnismäßige Jahrzehntelange Gewalt bekommen.
In der Neujahrs ansprache 2008 redet Merkel plötzlich wieder
von sozialem Verantwortungsbewußtsein,
es wird Zeit für unserer Kanzlerin mal über ihre Worte nachzudenken.
Mit ihrer Rhetorik unterstützt die Kanzlerin einen barbarischen Krieg.
Ein Stückchen Wahrheit kommt immer erst nach dem Krieg
heraus, nur nützt das den wenigsten,
weil die Mehrheit doch nix vernünftiges da raus lernt.

Mit blutigen Bilder aus Palestina,
toten Kindern und zerbombten Häusern, unzähligen verletzten,
verbrannten, verstümmelten, traumatisierten Kindern
beginnen wir
mit tiefer Trauer und hilfloser Wut
und mit Zorn das Jahr 2009.

Die Welt schaut dem Massaker unter Tränen
im 16:9 TV Format betroffen, teils protestierend zu
und Deutschand lieferte viele der schrecklichen Waffen da zu.


Noch vor wenigen Tagen wurden die 60 Jährige
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte gepriesen.
Das von "allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal"
wurde am 10. Dezember 1948 erklärt,
dieses Versprechen wird seither regelmäßig Gebrochen,
weitgehend ohne Konsequenzen. (Israel-Libanon Juli 2006)

Wenn wir immer wieder die Bilder der Zerstörung
im Gaza-Streifen in Endlos schleifen
auf allen Nachrichten sendern laufen,
wird die Wut unter der Gesamtbevölkerung
nicht nur im Nahen Osten zu nehmen.


In Beirut, in Damaskus, in Kairo, im Westjordanland und in Israel.
Überall tragen die Menschen Zorn und Trauer auf die Straßen.
Gewalt ist nie eine Lösung für einen Konflikt,
werden Menschen das einmal begreifen.


Im Nahen Osten eskaliert die Gewalt: 28.12.2008
Erst bombardierte Israel Einrichtungen der Hamas im Gaza-Streifen
Anhänger der islamistischen Organisation
schießen mit Teils selbst gebauten Raketen zurück.
Das von Israel gesetzte Ultimatum wurde
zu Gunsten eines "lange Geplanten" Überraschung's
Angriff der Israelischen Arme nicht eingehalten.

Israels Ministerpräsident Ehud Olmert drohte mit der großen
Zerstörungskraft der israelischen Armee
und bereitete die internationale Gemeinschaft
auf hohe Opfer zahlen vor.
"Wir haben der Hamas den Krieg erklärt", sagte er.

Nach Angaben eines hochrangigen Israelischen Militärs
gibt es für den Militäreinsatz keine zeitliche Begrenzung.
Die Angriffe könnten Tage oder Monate dauern.
Alles hänge von der Hamas ab.
Nach den Worten des Militärs wurden ausschließlich militärische
und keinerlei zivile Ziele angegriffen.

Es sind immer wieder die gleichen Floskeln von Auslands experten
und die selben schrecklichen Bilder aus Palestina
oder anderen Kriegsgebieten,
die wir in solchen tragischen Situationen zu hören,
sehen und zu lesen bekommen!

Absolut tragisch, wirklich gefährlich, wir sind besorgt,
es ist Augenmaß zu bewahren, eine blutige blutige Sackgasse,
keine einseitige Kritik am vorgehen der israelischen Regierung üben,
sinnloses Blutvergießen, Feindseligkeiten,
asymmetrischen Krieg oder Kollektiv bestrafung,
humanitäre Katastrophe, UN Resolution XXX1,
kollaterale Schäden, Flüchtlinge, Geber konferenz,
barbarische Zerstörung, Feindseligkeiten, Krisen sitzung.


Wiederaufbau, Armut, Elend, Naturkatastrophe,
Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Verzweiflung, Trauer,
Zivilisten, Schuld! usw.
So wird das letzte Vertrauen in die Politik restlos zerbomt.
"So schafft man neue Extremisten"


Frieden entwickelt sich nur,
wenn wir ihn mit Gerechtigkeit und Menschenwürde verbinden.
Wenn wir wirklich in Frieden miteinander leben,
dann gehen wir mit großer Wertschätzung miteinander um.
Dann finden wir miteinander Werte,
die in unserem Leben wichtig sind und unser Zusammenleben
weiter und tiefer werden lassen.


Hoffen wir wie üblich,
auf ein baldiges Ende des Schrecklichen Krieges in Palestina, Israel.

Die israelische Regierung stellt sich gegen den Uno-Sicherheitsrat.
Trotz einer Resolution, den Krieg im Gaza-Streifen zu beenden,
hat das Sicherheitskabinett die Fortsetzung der Offensive beschlossen
die Hamas stelle den Raketen beschuss schließlich auch nicht ein,
sagte Premier Olmert. (Freitag 09.01.2009) Tja...

Israels Ministerpräsident Ehud Olmert sagte am Sonntag 18.01.2009
nach einem Treffen mit EU-Regierungschefs in Jerusalem:
"Wenn die Waffenruhe stabil ist,
hat der Staat Israel kein Interesse daran,
im Gaza-Streifen zu bleiben."


Merkel, Sarkozy und Brown sicherten in einem Brief
an Israels Regierungschef Olmert
und Ägyptens Präsidenten Mubarak ihre Unterstützung für einen dauerhaften Waffenstillstand zu.

Er aber hat...für die Verbrecher Fürbitte getan.
Jesaia 53.12
Frieden im Herzen ist mehr Wert als ein gestilltes Rache bedürfnis.





Georgien; die Gewalt eskaliert: 07-08.08.2008
Das georgische Militär nahm die südossetische Hauptstadt Zchinwali
mit Mehrfach Raketenwerfern unter Beschuss,
die da für konzipiert sind, ein Gebiet weiträumig zu verwüsten.


Russland reagierte mit gegenangriffen.
Nachdem die südossetische Stadt Zchinwali als weitgehend zerstört gilt,
griff die russische Luftwaffe weiter Ziele in Georgien an.
Viele Menschen wurden schon getötet.

Der georgische Präsident Saakaschwili sagte,
sein Land befinde sich im Krieg.
Folgen des Kriegs für den gesamten Kaukasus sind unabsehbar.


Nicht nur Georgier in den Regionen Südosseten, Abchasien,
indirekt bekriegen sich durch die jeweilige Unterstützung
die USA und Rußland (Strategisch bleibt Georgien interessant,
Geo politische Großmachtsinteressen, USA, Eu, Russland).
Über die Hintergründe wird wie immer wild und heftig spekuliert.
Angela Merkel rief die Konfliktparteien zu größter Besonnenheit
und Zurückhaltung auf (Ist nicht neu).

Dr. Angela Merkel`s Russland Reise soll zwei Tage
nach Ende ihres zweiwöchigen Urlaub`s stattfinden.
Amen, so sei es...
Wie lange wird sie uns diese Besonnenheit vorgaukeln..???
Politik ist kompliziert, geht´s dabei um`s Öl, Energie
(zb. BTC-Pipeline) Nato mitgliedschaft, wird`s noch komplizierter.
Mit solch einfachen Floskeln von der Kanzlerin wird sie nicht unkomplizierter.

Die Bundeskanzlern habe ihre große Besorgnis
über die dramatischen Konsequenzen für die leidende Zivilbevölkerung
zum Ausdruck gebracht, hieß es. 10.08.2008

Der Süd kaukasus ist seit 2004 Nachbarschaftsregion der EU.
Zwei Partner der EU, Russland und Georgien,
befinden sich in einer Konfrontation,
ruhig zu bleiben wird hier sehr schwer fallen...Angie...
Natürlich geht es nicht um Öl oder Pipeline überquerungsrechte.

Eduard Schewardnadse, Ex Staatschef Georgiens
und ehemaliger sowjetischer Außenminister.
"Alle haben Fehler gemacht"


Schewardnadse: Seit zehn Jahren behaupten wir,
dass wir den Konflikt mit den autonomen Republiken friedlich lösen wollen.
Inzwischen hatten wir auch viele Menschen
in Abchasien und Süd Ossetien davon überzeugt
noch nicht alle, aber sehr viele.
Wir hätten das Prinzip der friedlichen Vermittlung
einfach nicht aufgeben dürfen.
Früher oder später werden sich diese Konflikte lösen.
Der Krieg verzögert dies nun um mindestens zehn weitere Jahre.

Alles dreht sich im Kreis,
es entsteht keine Veränderung bzw. es wird noch schlimmer,
wir können nur die trauernden bei ihrem Verlust
eines geliebten Angehörigen Unterstützen und für sie
und eine sofortige Waffenruhe Beten.

Historie




Eine alte philosophisch historische Frage
stellt sich immer wieder auf`s Neue:
Kann die Politik aus der Geschichte tatsächlich lernen?
Oder unterliegt sie stattdessen nicht meistens
einem fatalen Wiederholungszwang,
trotz aller negativen oder gar katastrophalen Erfahrungen?


Verzweiflung, Wut, Gewalt, Macht-"missbrauch"...!!!



E
in Polizist nimmt einen Mönch in
Nepal fest, der für ein freies Tibet demonstriert.


...Es gehört oft mehr Kraft da zu Dinge
zu ignorieren als gegen sie anzukämpfen ...!!!


Die Frage heute ist,
wie man die Menschheit überreden kann,
in ihr eigenes Überleben einzuwilligen.
Immer öfter möchte ich da zu nur Schweigen,
doch innerlich laut Schreie n...!!!


Der Schrei



Wie bei früheren Kriegs dramen auch,
muss jeder für sich seinen emotionalen Spagat
und die richtige Balance finden,
die Welt wird sich trotz Kriegs gemetzel,
Rauch und Asche weiter drehen.

Angesichts der Spannungen mit Iran planen die USA für Saudi-Arabien
und andere Nahost-Staaten Waffenlieferungen in Milliarden höhe.

Die US-Regierung will 2007 Ägypten,
Israel sowie die fünf Golfstaaten Vereinigte Arabische Emirate,
Kuweit, Katar, Bahrein und Oman mit neuen Waffen versorgen.
Alles wie gehabt zuerst Aufrüsten und dann...???...


Nach einer endlich beschlossenen UN Resolution
weitete Israel
dennoch ungeniert seine Boden offensive aus. 12 August 2006!
Ab Montag den 14. August sollte dann Waffenruhe sein!
Doch vor Beginn der gelangten Waffenruhe hat Israel
seine Offensive im Libanon noch einmal massiv verstärkt.
Soviel zur politische Glaubwürdigkeit, es ist fast Unglaublich was hier abgeht,
doch wichtig ist ab Montag ca. 7°° geben die Waffen
im Libanon ganz plötzlich doch ruhe!

Hoffen wir,
dass diese Waffenruhe hält und die Zeit für Verhandlungen da ist
und es nicht nur wie so oft bei reiner Rhetorik bleibt,
stolz braucht von den Politikern bisher noch keiner sein.


Doch leider hat die israelische Luftwaffe ja auch noch andere Ziele,
in der Nacht wurden mehrere Luftangriffe auf Ziele im Gaza-Streifen geflogen,
unsere Politik bleibt halt weiter ganz Verlogen und wir werden
vom taktischen "Kriegs spielen" auch weiterhin keine Ruhe bekommen.
Wie die Gespräche unter den Staatsmännern, Regierungsbeauftragte
und ihren Geheimdiensten ablaufen wird die Bevölkerung,
sowie auch die meisten Politiker ohnehin nie ehrlich erfahren,
ihre geopolitischen Motive und Strategien bleiben für die Bevölkerung Tabu.

Wer zieht eigentlich die Fäden in der Weltpolitik?
Vermutlich werden wir Fußvolk es nie erfahren?
Doch Interessant bleibt es allemal die Formulierungen und Handlungen
der Mächtigen zu verfolgen und versuchen sie a bisser´l zu durchschauen,
verstehen werden ich die Strategie dieser politischen Heuchler wohl nie.
Sind die Ereignisse der letzten Wochen vielleicht nur der Vorgeschmack
auf etwas viel Größeres, das jetzt noch niemand beim Namen nennt
und wir es auch noch nicht wissen sollen.
(Iran, Syrien, Pakistan, Gaza, Israel, Ukraine)?

Normalerweise ändern sich die Zeiten sehr schnell,
am Krieg ändert sich leider nichts,
es bleibt die Lüge und schreckliches Leid für ewige Zeit!

Und trotz alle dem wird es in dieser Welt noch lange so weiter gehen!
Politische PR Schergen verwässern und umschreiben die Taten
durch den politischen Filter.




Was übrig bleibt: Ein verwundeter, verzweifelter Libanesischer Mann
vor den Trümmern seines Hauses!

In mehr als 20 Städten in Deutschland haben sich im Mai 2006
tausende Freunde Israels zu Feiern des israelischen
Unabhängigkeitstages versammelt,
am 14. Mai 1948 kam es zur formellen Gründung des Staates Israel.

Unter dem Motto "I like Israel"
1 Million Menschen in Deutschland sollen sich jedes Jahr am Yom Haatzmaut,
dem Tag der Staats gründung, zu Israel, "Bevölkerung" bekennen.
Als Symbol der Versöhnung, als Manifest politischer Ethik
und als couragiertes Signal für andere Länder.


Nur knapp 2 Monate später begann am 12. Juli 2006
der Krieg im und gegen Libanon,
soviel zur politischen Ethik und zur Versöhnung von Israels Regierung,
wirklich ein tolles, couragiertes Signal israelischer Politiker.

Bei der Einweihung der Münchner Haupt synagoge waren viele unserer
nahm haften Politiker versammelt und wieder zutiefst betroffen
über unsere Historische Schuld, sie hielten ganz
unglaublich traurige, ergreifenden Reden, nur ja keine Kritik an den
derzeitigem politischen Ereignissen in Israel oder sonst wo auf der Welt.
Zynisch gefragt, gibt es vielleicht doch eine "Holocaustindustrie"
,
woran soll man denn Bitte noch Glauben bei einer derartigen zur Schau
gestellten Heuchelei?


Eine kritische auseinandersetzung mit Israels Politik und die Verurteilung
der Militär aktionen von Israels hätten der Einweihung
bestimmt nicht geschadet und sie wäre etwas glaubwürdiger
auch den vielen verstorbenen Opfern und den
heutigen Ofern von aktuellen Kriegen gegenüber geworden.

Nur mit Wut kann man auf die Unfähigkeit der Politiker (UNO)
reagieren,
die den Krieg zwischen der libanesischen
Hisbollah-Miliz und der israelischen Armee nicht sofort wieder Stoppen konnten.

Die Welt organisation und die mächtigen Politiker
haben ihre
Glaubwürdigkeit jetzt Vollends und Endgültig verloren!
Der Albtraum in dieser kriegerischen Gegend nimmt kein Ende,
stellt sich die legitime, kritische Frage, wer die Fäden in dieser Politik zieht?
Ich weiß die vielen Frage nicht zu beantworten.

"Sobald man den Staat Israel auch nur verbal beschuldigt,
bekommt man den Vorwurf des Antisemitismus hinterher geworfen."
Bei den von Israel benützten Bomben dringen Splitter in den Körper des Opfers ein,
zersplittern dort in noch kleinere Teile und lösen dabei innere Verbrennungen
aus, von denen Knochen, Gewebe und Haut betroffen sind.
Das Gewebe stirbt ab, es ist nicht zu retten, so dass Arme und Beine amputiert
werden müssen.

Alleine das herstellen solcher Waffen gehört schnellstens Weltweit verboten,
wer weiß was die Militärs sonst noch alles benützen um zu töten,
und den wieder aufzubauenden Staat nachhaltig zu schädigen.
Unzählige varianten kennen wir bereits aus anderen Kriegen
mit ihren lang anhaltenden Symptomen und Verstrahlungen.
Sogar den Einsatz von Phosphor bomben im Libanon-Krieg mußte
Israel zugegeben und bestätigen.


Irgenwann wird im Krieg jede zur Verfügung stehende Waffe eingesetzt.

Weshalb wurde der Irak am 20.03. 2003 Angegriffen und Zerstört?
Ach ja es wurden Giftgas fabriken nur vermutet.
Wollte Bush nicht auch Bin Laden ausräuchern und nicht bloß
Afghanistan zerbomben?


Die Demokratisierung des Iraks oder auch Afghanistans
lässt seit Jahren auf sich warten,
seither vergeht kein Tag ohne Toten im Irak und Unruhen in Afghanistan.

In welch einer Verlogenen von Bomben übersäten Welt leben wir?
Leider ist es kein sehr ehrenwertes, globales Haus in dem wir Wohnen.
Politiker stoppt endlich diese vielen Kriege,
wir Menschen wollen in Frieden und ohne Angst leben,
wir wollen nicht Kapitulieren, ihr sollt´s nur anständig Regieren...!!!


Alles wie schon immer gehabt,
Krieg als die Fortsetzung einer gescheiterten Politik.

Warum, soll nach einer Zerstörung eines Landes gelingen
was unter "friedlichen" Zeiten vorher nicht möglich war,
nach so vielen Toten wird es bestimmt schwieriger als es Vorher schon war.


Ist es nicht Idiotisch, alles wie früher zu Bombardieren
und zu glauben das es diesmal ein anderes Ergebnis's zu erwarten gibt.

Israels Ministerpräsident Ehud Olmert hatte die Fortsetzung der Militär aktionen ungeachtet der internationalen Appelle zur Zurückhaltung angeordnet.
Der schreckliche Holocaust darf doch kein Freibrief für Israel sein!





Eine entschlossene Handlungsfähigkeit zur sofortigen Beendigung dieses
Krieges bleibt weiter eine Illusion und die Beseitigung der Ursachen
überfordert den politischen Willen unserer "Beratungsresistenten" Politiker
an einer angemessenen, dauerhaften, friedlichen Lösung zu arbeiten.

Die Menschen und der gesunde Menschenverstand wären schon lange
da für bereit, nur der politische absolute Wille zum Frieden ist nicht gegeben.


Nichteinmal über eine humanitäre Waffen pause im Libanon-Krieg konnte
sich die UN einigen, wie sie sofort dringend notwendig währe, um Verwundete,
Kinder und alte Menschen aus den um kämpften Gebieten zu holen,
geschweige denn einen sofortigen offiziellen Waffenstillstand zu fordern.
28. Juli 2006

Ein Ende der Kämpfe ist zu diesem Zeitpunkt nicht in Sichtweite.
Die Verantwortung für diesen Krieg liegt nicht nur auf Israels und auf der
Seite der Hissbollah da gibt es keine einseitige Berichterstattung,
wie die Medien vom Zentralrat der Juden kritisiert werden,
man muß nur öffentlich machen wie sehr die USA usw. in diesen Krieg
involviert und mit Waffenlieferungen daran beteiligt ist.
Sehr Aktuell auch die deutsche Liefer zustimmung von zwei U-Boote an Israel,
die nach Meinung von Fachleuten mit Atomwaffen nach gerüstet werden können.

Bei einem israelischen Luftangriff auf die Stadt Kana im Süd libanon
sind über 30 Zivilisten ums Leben gekommen, unter ihnen 21 Kinder.

Jetzt fordert endlich auch Condoleezza Rice einen Waffenstillstand!
30.Juli.2006
Bush will Israel so lange als möglich Zeit lassen,
Hisbollah-Stellungen im Libanon zu zerstören.

Es ist kein Zufall, dass Bush erst vorige Woche seinem Alliierten in aller Eile Präzisionswaffen aus US-Militärbeständen schicken ließ.

Es ist auch kein Zufall,
dass Bush die Entwaffnung der Hisbollah als Grundbedingung
für einen Waffenstillstand fordert.

Dies gleicht einem Freifahrtschein für Israel
ohne Zeitplan für einen Waffenstillstand! Und darüber werde ich nachdenken
und die weitere Entwicklung geduldig in den Medien verfolgen.
Ein politischer Wille zum Frieden auf der Welt bleibt weiter eine Illusion.




Wenn nicht einmal Minister Kritik am Krieg üben dürfen dann brauchen
wir Wähler uns auch keinerlei Gedanken mehr zu machen,
diese Art von Demokratie ist den Mächtigen dann wohl am allerliebsten.


Nicht einmal wegen der Tötung von 4 UN Soldaten im Südlibanon
wird Israel Verurteilt, dies verhindert das höchste UN Sicherheits-Gremium
man zeigte sich lediglich "tief schockiert und erschüttert" über den Angriff.
Israel hat sich zu dem Vorfall entschuldigt und sein Bedauern ausgedrückt.
Cool!
Der Widerstand der USA verhinderte eine härtere "Formulierung",
nicht einmal über Sanktionen wie sonst üblich wird gesprochen.

Zu dieser zynischen
Formulierung einigten sich
nach zwei Tagen Verhandlungen unsere Eliten der Sicherheitspolitik.

Ist dies eine weitere "Kriegserklärung gegen die sogenannte zivilisierte Welt"?




Wut und Resignation rückt meinen Glauben und die Sehnsucht
nach Weltfrieden wieder in weite weite Ferne.

Mir fällt es schwer,
über diese Krieg`s - Greuel Gedanken zu machen,
es ist ohnehin nicht mehr zu unterscheiden
wo im "Kampf der Kulturen" der eigentliche Terrorist ist,
weil die unzähligen Toten alle Opfer sind?
Mein hoffentlich "gesunder" Menschenverstand kann hierfür keinerlei
Verständnis aufbringen, wozu zerschossene
Nahrungsmittel betriebe, zerstörte Wohnviertel der Befreiung
von zwei Soldaten dienen soll, wie es uns die Regierenden
in Nachrichten sendungen immer und immer wieder erzählen.


Ich sage mir, jetzt reicht´s, denn auch auf
diese Misere werden wir keine Ehrliche,
vernünftige Antwort bekommen.
Mit der Entführung der zwei Soldaten
hat dieser Krieg jedenfalls nichts zu tun.

Die zwei Soldaten Eldad Regev und Ehud Goldwasser
wurden am 16 Juli 2008 tot an Israel übergeben,
ihre zwei Särge wurden gegen Gefangene der libanesische Hisbollah
Medien wirksam ausgetauscht.


Im Gegenzug ließ Israel den Top terroristen Samir Kuntar
und vier Hisbollah-Kämpfer frei.
Während in Israel Trauer wegen des Todes
der beiden Soldaten vorherrschte, gab es im Libanon Jubel.
Das letzte Kapitel im Libanon Krieg wurde hiermit politisch abgeschlossen.

Goldwasser war am 12. Juli 2006 gemeinsam mit Eldad Regev
während einer Patrouille von der Hisbollah entführt worden.
Beide Soldaten sollen nach ersten Untersuchungen
unmittelbar nach ihrer Gefangennahme an den Folgen
von Schuss verletzungen in Brust und Kopf gestorben sein.


Die Entführung der beiden Soldaten war der Anlaß
für den zweiten Libanon krieg. (Juli krieg, 33 Tage krieg)


In den Geschichtsbücher werden wir später dann
von "Greuel taten" und "Aggressoren" und vielen anderen nicht vermeidbaren
Aktionen und Abrechnungen lesen wie es den Herren Politikern
und deren Historikern gerade beliebt.





Das unbeschreibliche Leiden der Menschen hier und jetzt interessiert ohnehin
die wenigsten, von den zwar Informierten, aber machtgeilen,
vermutlich in Elite Uni`s ausgebildeten Marionetten der Waffen industrie.
Selber sind sie ja weit entfernt von den schreienden und sterbenden Menschen
irgendwo in einer gemütlichen Lobby im nobel Hotel.

Es ist einfach nur traurig das Krieg mit seinen schrecklichen Folgen
den viele Toten immer legitimer wird.
Tote die alle auch Namen,
Kinder, Mütter und Vater haben, sowie die unzähligen verletzten,
vertriebenen Menschen
die durch die sozialen Netze fallen
und auf der Strasse in Elend oder lange in Lagern leben.


Somit wird selbst der nachkommenden Generation eine ökologisch
gesunde Lebens grundlage und eine intakte Moral entzogen.
Weil sich die grausamen Bilder von Blut und der furchtbaren Zerstörung
tief in die geschundenen, verletzten Herzen der Menschen einbrennen.

Dies gilt für ca. 40 aktuelle Kriegsgebiete dieser Welt.




Gewalt und Gegen gewalt verändern die Menschen
und setzten eine Spirale des Terrors in Gang.
Trotz zahlreicher Aufrufe zur Mäßigung (durch die Uno)
hat Israel (14 Juli 2006) s
eine Militär offensive gegen die Hisbollah
im Libanon ausgeweitet, doch auch bei der Wahrnehmung des Rechts
auf Selbstverteidigung muß man die langfristigen Folgen im Auge behalten.

Auch im Gaza Streifen sterben durch israelische Truppen täglich Menschen,
hier wird in den Palästinenser-Gebieten,
der Bogen von der israelischen Regierung schon seit Jahren
überspannt,
unliebsame Wahrheiten werden zu wenig diskutiert, Kinder werfen Steine,
Israel schickt Panzer und Bomben,
in ähnlichen Fällen sprach man schon sehr früh von aggressiven "Kriegs akten.

Erklärtes Ziel von Hamas (Abkürzung für Islamische Widerstandsbewegung)
ist die Zerstörung Israels und die Gründung eines islamischen Staates
in ganz Palästina.
Hamas entstand als Ableger der ägyptischen Moslembruderschaft nach dem Sechs-Tage-Krieg von 1967.


Mitbegründer war Scheich Achmed Jassin, den Israel 2004 gezielt liquidierte.
Jassin hatte die Organisation zunächst unter dem Namen
El Mudschama als gemeinnützig eingetragen.
Die israelische Regierung sah sie damals als Gegenpol zur einflussreichen Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO).

Die Hisbollah („Partei Gottes“) wurde 1982 während der israelischen Invasion
des Libanons von iranischen Revolutionswächtern gegründet.
Die schiitische Gruppe folgt den Lehren des iranischen Revolutionsführers
Ajatollah Ruhollah Chomeini, der Israel und seinen westlichen Verbündeten
einen Heiligen Krieg geschworen hat.
Die terrorisieren Raketen angriffe durch die Hisbollah-Milizen
auf israelische Zivilisten werden selbstverständlich International
genauso stark Verurteilt.


Während Russland, Frankreich und unser Außenminister
die israelische Offensive im Libanon gleich zu Beginn verurteilten,
verhallen die internationalen Appelle ungehört:
Hatten wir das nicht früher
auch schon öfter?

Israel hat die scharfe Kritik von Uno Generalsekretär Annan
zurückgewiesen und setzt ihre Angriffe ungeniert fort.
Die Bundes regierung unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU)
hat seit Beginn der Kämpfe mehrfach Verständnis für Israel geäußert
und scharfe Kritik bewusst vermieden.


Die Vorsitzende des Zentral Rat's der deutschen Juden,
verbietet sich ausdrücklich,
Kritik am vorgehen der israelischen Regierung zu üben...!!!

Laut Frau Charlotte Knobloch und Frau Angela Merkel,
soll Kritik auf ein absolutes Fehl verhalten
nicht mehr erlaubt sein, Bombenangriffe aber als legitim gelten!

Aus dem Leid des ersten und zweiten Weltkrieges,
sowie dem fürchterlichen Holocaust, scheint mir,
haben viele Völker und deren Machthaber gar nichts gelernt.
Sonst gäbe es nicht diese immer wieder kehrende
Vorgehensweise mit Bomben, Lügen ,Gewalt und Terror.


Oder gibt es doch andere,
lange geplante Gründe für diesen erbärmlichen Krieg?
Wir werden es nie ehrlich erfahren und leider weiter von schrecklichen
Tragödien tief Betroffen sein wie es auch unsere Politiker vor
den Kamera teams immer wieder ganz Demütig zeigen!


Wo bleibt denn da das Demokratie verständnis in dessen Namen viele Kriege
geführt wurden, leider immer wieder geführt werden?

US "Guru" Bush betont Israels Recht auf Selbstverteidigung,
diese politische Doppelmoral muß einen an widern,
so gewinnt man mehr Feinde denn je und steht bald mit dem Rücken zur Wand.


Je länger Staaten versuchen, Terroristen mit kriegerischen Mittel
zu besiegen, desto mehr radikale Menschen werden sie hervorbringen.





Wichtige Infrastruktur wurde im Libanon zerstört. Wozu?
Bush und Merkel vertiefen ihre sogenannte Freundschaft in Stralsund
und unterhalten sich über die nächsten "Reaktionen" zum Iran "Konflikt"

"Gute Nacht" den hoch gepriesenen Menschenrechten!


Der Flughafen eines vollkommen souveränen Landes
Libanon,
ist mehrere Stunden lang bombardiert, Brücken und Straßen zerstört worden,
sehr ähnlich wie damals im Kosovo mit einer USA und EU Allianz.
Dies ist eine unverhältnismäßige und absolut nicht zu vertretende Kriegs handlung“
Jeder einzelne Tag ist für die Opfer eine nicht zu entschuldigende Katastrophe.
Letztlich bringt dieser Krieg als Resultat eine Spaltung der Welt
und führt zu neuen Kriegs plätzen, die nicht nur regionale Feind bilder erzeugen.


t sinnlose Zerstörung!

Es sind immer wieder die gleichen Floskeln von Auslands experten
und die selben schrecklichen Bilder,
die wir in solchen tragischen Situationen zu hören,
sehen und zu lesen bekommen!

Absolut tragisch, wirklich gefährlich, wir sind besorgt,
es ist Augenmaß zu bewahren, eine blutige blutige Sackgasse,
keine einseitige Kritik am vorgehen der israelischen Regierung üben.

Sinnloses Blutvergießen, Feindseligkeiten,
asymmetrischen Krieg oder Kollektiv bestrafung,
humanitäre Katastrophe, UN Resolution XXX1, kollaterale Schäden,
Flüchtlinge, Geber konferenz, barbarische Zerstörung, Feindseligkeiten,
Krisen sitzung, Wiederaufbau, Armut, Elend, Naturkatastrophe,
Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Verzweiflung,
Trauer, Zivilisten, Schuld! usw.


Gewinner unter der geschundenen Bevölkerung wird es wie immer keine geben
und um die vielen Verlierer, Verletzte und verkrüppelten Kinder
wird sich die intakte, humane Welt gemeinschaft besorgt
und Medien wirksam kurzfristig kümmern.

Die israelische Militär offensive wird "Sommer regen" genannt,
eine derartige Militärverharmlosung
ist an Zynismus nur durch die Atomversuche zu übertreffen,
dort nannte man die Zündung der Atombombe
"das Baby wurde geboren"
1996 hieß eine israelische Offensive
„Operation Früchte des Zorns“.

Israels Militär offensive im Libanon sei lange geplant gewesen,
glaubt nicht nur der israelische Historiker Tom Segev.
Die Regierung habe nur auf einen Anlass gewartet
und fühlt sich auch noch vollkommen im Recht richtig zu handeln.

Anstatt diplomatisch zu verhandeln verkleiden die Herren
ihre desaströse Politik unter dem Deckmantel "Selbstverteidigung".


Wie im überholten Alten Testament, Auge um Auge, Zahn um Zahn!
Bei dem späteren Wiederaufbau appellieren dann die gleichen Herren
an unser Mitgefühl, unsere Spenden bereitschaft sowie viel Toleranz
und Verständnis gegenüber Andersgläubigen auch im Bezug
auf historische Ereignisse zum katastrophalen Holocaust der uns Deutschen
ohnehin ewig anzulasten ist.

An der Aufarbeitung wird gearbeitet und
(wie soll es anders sein) immer noch sehr, sehr, viel gezahlt.
"Auch Waffen als Wiedergutmachung"
,
dieses ist der moralischer Super gau.

"Auge um Auge und die Welt wird blind werden." Mahatma Gandhi

Von einer vorschnellen Beurteilung kann hier niemand sprechen,
denn seit Jahrzehnten ist diese Region in den Schlagzeilen und die
internationale Politik zuckt zu oft nur verwundert,
hilfs und perspektiv los mit den Schulter.
Es ist bestimmt nicht einfach diesen Konflikt zu lösen,
denn den Beschuss Israels aus dem Libanon gibt es schon seit vielen Jahren,
aber mit Raketen antworten bringt keinen Frieden, soviel Erfahrung sollten
wir ins 21. Jahrhundert mitbringen.

Mit diesen Zeilen habe ich selbst ein wenig Dampf abgelassen,
nach dem deprimieren den Lesen der Schlagzeilen über erneute
Raketen abschüsse im zivilisierten, aufgeklärten 21. Jahrhundert,
über die wahren Gründe dieses Krieges werden wir wie immer
nichts ehrliches erfahren, denn die Wahrheit ist immer eines
der ersten nicht blutigen Opfer im Krieg.

Wo bleiben den die Menschenrechte von denen unsere fröhlich
umher reisenden Politiker aller Nationen
in schicken Nadelstreifenanzügen
bei ihren Vorträgen immer wieder gerne sprechen.
In China oder in Nord korea manchmal sogar Afrika,
dem politisch fast Vergessene Kontinent,
ausser es handelt sich um Rohstoffe
oder andere gewinnbringende Waffen und Pharmageschäfte,
werden die Menschenrechte immer extra Betont,
weil´s sich gut, edel und Gerecht anhört.

Dieser edle Text "Menschenrechte" verkommt zu einer gewaltigen
Schein heiligkeit und ist für viele Politiker zu oft nur Auslegungssache
wie er für die momentanen wirtschaftlichen Beziehungen
gerade passt, gebraucht wird oder von politischem Nutzen ist?

Die Einhaltung der Menschenrechte,
sind zu oft leider nur noch diplomatische Wortspiele!


"Wenn es einen Schimmer von Hoffnung gibt, dann daher
dass die Bevölkerung in der Welt langsam die Risiken erkennt,
die mit dieser sich ausweiten den katastrophalen
Konfrontation der Länder im Nahen Osten verbunden sind."

Und so bürgerlich Unterhalten sich Blair und Bush wenn sie Denken ihre
Mikrophone sind ausgeschaltet!

Beim Mittagessen (17 Juli 2006) mit Tony Blair verfluchte Bush den
"Scheiß" der Hisbollah, und kritisierte Kofi Annan bevor er bemerkte,
dass die ganze Welt zuhörte.

Alle menschlichen Verfehlungen sind das Ergebnis eines Mangels an Liebe.

Der Schutz von Menschen vor Gewalt muss sofort über die Rechte
souveräner Staaten gestellt werden.

Sicherheit erreichen wir nur durch Abrüstung!

Uns noch bevorstehende potentielle Kriege in ihren längeren Vor geschichten!

Die USA sind nach den Worten von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld
trotz ihres Engagements im Irak und in Afghanistan in der Lage,
auf neue militärische Bedrohungen angemessen zu reagieren.


Ehemalige Außenminister warnen in einem offenen Brief
an US-Präsident Bush
eindringlich vor einem Angriff auf Iran.
Joschka Fischer, Madeleine Albright
sehen im Streit um das iranische Nuklearprogramm
gefährliche Übereinstimmungen mit der Situation vor dem Irak-Krieg. 27.04.2006

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte erklärt,
die Islamische Republik Iran werde "mit niemandem über ihr absolutes Recht
auf Nutzung der zivilen Atom technologie verhandeln".
"Das ist unsere rote Linie und wir werden niemals darauf verzichten",




Neben dem Iran ist Syrien
das Hauptziel US-amerikanischer Verbal attacken.
Es gehöre zur "Achse des Bösen"!

Syrien gilt in der arabischen Welt als Musterbeispiel
multikulturellen Zusammenlebens.
In keinem anderen Land der Region gibt
es einen ähnlichen Mix unterschiedlicher Religion's- und Volks gruppen,
die in erstaunlicher Harmonie miteinander leben.


Dass der Iran auf der Angriffs liste der USA steht,
ist schon seit langem bekannt.

Und wie sich die Bilder gleichen:
mal wieder ist von angeblichen geheimen Massenvernichtungswaffen,
Atom programmen die Rede,
mal wieder glaubt ein Regime nicht an die Kriegs drohung,
sondern hält alles für einen Bluff, mal wieder geht es um "Demokratisierung"...

Außenministerin Condoleezza Rice versichert bei ihrem Deutschland besuch
im Februar 2005 die USA bereiten keinen Militär schlag
gegen Iran vor, den Nahost konflikt und Iran
wolle sie allerdings zur Chefsache machen.
Politiker und ihre Glaubwürdigkeit!

Washington schlägt plötzlich samt weiche Töne gegenüber dem Iran an:
Man will beispielsweise eine Kandidatur des Iran
für die WTO nicht länger blockieren.

Wer gab Bush in Europa die Kreide zu essen? 11.03.2005
Es wäre zu schön um ganz wahr zu sein!


Sehr aufschlußreich sind deshalb die Äußerungen
des früheren UN-Waffeninspekteurs Scott Ritter,
der berichtete, er sei schon Ende letzten Jahres (2004)
aus Regierungskreisen informiert worden,
die Regierung Bush wolle unbedingt vor Juni 2005 den Anschein
der Ruhe im Irak erreichen, weil das Pentagon Anweisung habe,
zu diesem Zeitpunkt zu einem massiven Luftangriff auf den Iran bereit zu sein.

USA Iran

Plötzlich reden sie miteinander:29.07.2008
Der iranische Staatschef Ahmadinedschad lobt die USA
und die Regierung Bush geht auf das Mullah-Regime zu.

Als lebende Bomben sind radikale Muslime im stande,
selbst den größten militärischen Vorsprung des Westens wett zu machen.
Bushs Hoffnung, mit Krieg den Terrorismus auszulöschen,
ist komplett gescheitert.

Hätte sich der Westen in den letzten 20 Jahren
mehr um die kritischen reform willigen Kräfte in Iran gekümmert,
wäre dieser unsägliche Ahmadinedschad kaum an die Macht gelangt.
Geholfen hat ihm auch Bushs Irak krieg,
der das Feind bild USA wieder sehr erstarken ließ.
Wir lesen, dass nun viele im Lande nichts mehr wünschen,
als Ahmadinedschad
los zu werden, weil ihnen dämmert,
welches Unheil er herauf zu beschwören droht.
Aber dieser Prozess kann nur von innen kommen.

US-Außenministerin 13.04.2006
Condoleezza Rice forderte den Weltsicherheitsrat auf,
eine Resolution zu verabschieden,
die einen Militäreinsatz ausdrücklich einschließt.
Und wieder steht die Welt unmittelbar vor einem neuen Krieg
mit unvorstellbaren Leid.


Deadline für Iran
Sollte sich Teheran bis Ende August nicht an die Auflagen der Internationalen Atomenergie organisation IAEO halten, drohen dem Land laut Uno-Charta
diplomatische und ökonomische Strafmaßnahmen.
Der Einsatz von Gewalt ist jedoch nicht vorgesehen. 29.Juli 2006

Inspektoren der Internationalen Atomenergie behörde (IAEO)
haben einen US-Bericht über Irans Atom aktivitäten heftig kritisiert.
Teile des Berichts seien „falsch und irreführend“. 15.09.2006

Dies schrieben die Inspektoren in einem Brief an den Vorsitzenden des Geheimdienst ausschusses des US-Kongresses.
Der Bericht des Ausschusses vom 23. August enthalte
gravierende Verdrehungen, die den Eindruck erweckten,
das iranische Programm zur Herstellung von Nuklear-Brennstoffen
sei viel weiter gediehen,
als es von der IAEO und vom US-Geheimdienst dargelegt werde.


Die Geschichten des Lügens und des verdrehen`s gehen immer weiter,
es ist nur noch eine Frage der Zeit und die USA zieht in ihren nächsten Krieg!

Keine Hinweise auf Atom-Waffenherstellung im Iran!

Der Protest erinnert an den Streit zwischen der IAEO
und der US-Regierung vor dem Irak-Krieg.
Damals hatten sich US-Berichte über Massenvernichtungswaffen
im Irak als falsch herausgestellt.
Ein westlicher Diplomat sagte:


Da werden Fakten verdreht und Versuche gemacht,
die Integrität der Inspektoren der IAEO zu zerstören.“

Im Irak-Krieg ging es um Öl und Rüstungsgeschäftsinteressen,
natürlich auch um Demokratisierung.
Aber auch wie manche jetzt verblüfft feststellen darum,
Angriffs truppen an der iranischen Grenze zu positionieren.

Der Iran ist ein alter Gegner der USA
Bush betreibt nur die Fortführung und Erfüllung des Erbes von Ronald Reagan.


Den vielen Mitläufern und Sympathisanten des Terrorismus
muss deutlich gemacht werden,
dass der Bombenterror die ökonomischen oder politischen Probleme nicht löst,
sondern weiter verschärft.

Manche Menschen glauben leider, dass Gewalt Gerechtigkeit schaffen kann.
Daher müssen aber die Industrie nationen da für Sorge tragen,
dass weltweit Mindeststandards beispielsweise für medizinische Versorgung,
Entlohnung, saubere Umwelt und Bildung geschaffen werden”
und das vor allen Dingen weniger Waffen produziert werden.


Der Krieg gegen den Irak begann in der Nacht zum 20.03.2003
obwohl viele Länder dagegen waren, man spürt die unglaubliche Arroganz
der politischen Führung von Amerika.

"Was will man von einer Regierung erwarten,
bei der die Bomben intelligenter sind als die Regierenden?"

"Dieser Krieg hätte niemals beginnen dürfen.
Die öffentliche Meinung vom großteil Welt war dagegen."

Fälschungen und Halb wahrheiten
sollten die Angst vor Saddams Waffen arsenal verstärken.


"Dieser Angriff ist ein enormer Rückschlag
für die internationalen Bemühungen für Frieden und globale Sicherheit,
und kündet vom Beginn einer neuen Weltordnung
auf der Basis von einseitigen Macht interessen.
Krieg ist niemals eine Lösung, sondern Teil des Problems.
Die öl verseuchten Gehirne der US-Regierung haben versagt.
Sie sind nicht fähig, Schirmherren der Welt zu sein.

Die US-Attacke ist ein Weckruf für alle, die für Frieden,
Demokratie und das internationale Recht eintreten.

Kriegs grund dringend gesucht!

Einer der Hauptgründe des Irak krieges waren die Massenvernichtungswaffen,
über die der Diktator Saddam Hussein angeblich verfügte.
Der Beweis hierfür fehlt bis heute,
die Suche wurde offiziell eingestellt. (2005)

"D
as Ganze war ein Betrug"
US-Senator Edward Kennedy hat die Irak-Politik
von George W. Bush scharf attackiert.
Die Kriegs begründung bezeichnete er als "in Texas erfundenen Betrug".
Sogar Bestechung von Regierungschefs warf der Politiker
seinem Präsidenten vor.

"Vernichtendes Urteil über Bushs Begründung für Irak- Krieg"
gibt es konsequenzen da raus?
400 Seiten dick ist der Bericht des US-Senats (Samstag 09.2006)
Sein Inhalt ist eine schallende Ohrfeige für US-Präsident Bush:
Für einen der Hauptgründe des Irak-Kriegs
eine Verbindung zwischen Diktator Saddam und dem Terror netzwerkal-Qaida
gibt es demnach keinerlei Hinweise.

Psychische probleme der heimkehrenden Soldaten

Jeder dritte Irak-Heimkehrer braucht binnen eines Jahres psychologische Hilfe.
Auch Zakery Bowen kämpfte mit den grausigen Erinnerungen
und wurde zum Mörder.
Er erwürgte seine Freundin Addie Hall,
verstümmelte die Leiche, kochte die Körperteile.
Dann stürzte er sich in den Tod.
Kriege müssen absolut vermieden werden, da mit Menschen nicht in solche
Überforderte schrecklichen Situationen und Taten getrieben werden.

Untersuchung der Terror anschläge 09.04.04
Richard Clarke ehemaliger Anti Terror beauftragter von Bush hatte erklärt,
Bush habe ihn gedrängt,
nach den Terror anschlägen eine Spur nach Irak zu finden.

Auf Nachfrage sagte US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice,
sie könne sich an solch eine Diskussion nicht erinnern.
„Aber ich bin recht sicher,
dass der Präsident niemals jemanden da zu gedrängt hat,
die Fakten zu verdrehen.“


Alle Menschen und Regierungen
sowie internationale Organisationen sind aufgerufen,
ihre Ablehnung von Kriegen deutlich und verstärkt zu äußern,
und Gerechtigkeit und Gleichheit zu verteidigen.

Die eiskalt koordinierten Terror Anschläge in London
am 7.und 21. 07.2005 zeigen,
dass "der menschen verachtende Terror
mit unzähligen Toten und Verletzten auch in Europa nicht zu verhindern ist
und da mit auch der "Krieg" gegen den Terrorismus weitergeht".

"Die lebens verhassten Anschläge in Madrid
sowie in der britischen Hauptstadt
und die Bombenanschläge in Urlaubs gebieten
, Touristenhotel's
in den verschiedensten Ländern der Erde
sind ein Angriff auf alle Nationen
und ein sinnloses Verbrechen an zivilisierten Menschen"

Wir dürfen nicht Vergessen,
das solche Angst machenden Anschläge in vielen Ländern
leider immer häufiger auf der traurigen "Tagesordnung" stehen
und auch Europa, Deutschland davon nicht mehr verschont bleiben wird.

D
er Terrorismus, Fanatismus, Islamismus, Fundamentalismus,
Extremismus, wie immer er auch heißen mag
kann nur wirksam bekämpft werden,
indem man nicht nur mit polizeilichen
und sicherheitspolitischen Mitteln gegen ihn vorgeht,
sondern ihm auch den ideologischen Nährboden entzieht:

Ungerechtigkeit, Glaubens ideologien und Arm sein
ist keine Legitimation für
denn Terror an den sogenannten Ungläubigen auf dieser Welt.

Der 11. September 2001

 

Die eiskalt berechneten Terror Anschläge
in New-York
und Washington haben die Welt erschüttert!
So wie es uns die Massenmedien erzählen kann es aber nicht sein.



Nach dem Großangriff der Anti Terror Allianz auf Afghanistan
der mit heftigstem Bombenabwurf begonnen hat
werde ich der allzu bereitwilligen und bedenkenlosen Zustimmung
(Opportunismus) vieler unserer Politiker nicht folgen,
mit Bombenteppichen gewinnt man weder einen Krieg
noch gewinnt neue Freunde.


Man kann auch bei diesem Krieg gegen Terror
nicht von einer besonnenen Aktion sprechen, wie sie uns
nicht nur George Bush weismachen will.

Bush beruft sich auf Gott.
Denn, des neuen Testaments kann er jedoch nicht meinen,
denn in der Berg predigt setzt Jesus schon
Hass und Zorn mit Mord gleich (Matthäus 5,21.22)


Jedes Problem, das die Menschheit angeht,
sollte auch auf humanitäre Weise
gelöst und nicht mit Gewalt beantwortet werden.
Gewaltlosigkeit ist der menschlichste Weg, ein Ziel zu erreichen.

Die Politik muß darüber nachdenken wie es vernünftige,
faire und friedliche Lösungen
für das Problem des Terrorismus entwickeln kann.

Lösungen,
die uns nicht auf das inhumane Niveau der Terroristen her abziehen,
und den Verlust tausender unschuldiger Menschen billigen.

"Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werde,
doch man sollte es sich nicht zu einfach machen."
Es bleiben eine Menge ungereimtheiten,
Ohne die Macht und die Mittel eines unabhängigen Gerichts
kann die Wahrheit nicht ans Licht kommen.
Schon nach 45 Minuten viel der Name "Osama Bin Laden"
So wie beim Kennedy Attentat der Name Lee Harvey Oswald.

Ökoimpuls eine private Homepage aus Sorge um Umwelt und Gerechtigkeit!


"Jede militärische Auseinandersetzung halte ich für falsch und vermeidbar"

Den Terror überwinden Solidarität ja - Krieg nein
Welche Lösungen gibt es?


Terrorismus lässt sich nicht durch Krieg bekämpfen,
sondern nur durch die Beseitigung der Ursachen.
Eine ehrliche internationale Zusammenarbeit zur Bekämpfung von Armut,
sozialer Ungerechtigkeit,
ökologischer Zerstörung und regionalen Kriegen ist ein mühsamer,
aber erfolgversprechender Weg aus der Krise.

Stichwort: Bergpredigt!
Kennzeichnend für die Berg predigt sind ihre sozial ethischen Aspekte,
die in ihren Forderungen des Verzichts
auf Gewalt in einer bisher nicht gekannten Schärfe
sittliche Forderungen und Maximen (Leitsätze) vorgeben.


Wie kann ich mein Leben ändern, um freudevoll,
ausgeglichen und dynamisch zu sein?
Einfache Lebensregeln wie...

"Was du von deinem Nächsten erwartest, das tue du zuerst"
wer sie umsetzt,
erfährt ihre revolutionäre positive Wirkung in seinem Leben.

Weiterführender Link

Wir Europäer müssen uns „davor hüten,
dass wir aus dem gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus
einen Freischein für die Rüstungspolitik machen“.

Wir sollten jene in die Schranken weisen,
die hier ihre Rüstungsgeschäft`s interessen verfolgen,
indem sie ständig irgendeinen Krieg in der Welt haben müssen,
um Bomben und Kriegsgerät anzubringen.“
Deutschland ist leider der dritt größte Rüstungswaffen Exporteur.





 

 
Berichte eines Soldaten

"Operation Kundus"


Mahatma Gandhi

Die Geschichte lehrt
die Menschen,
daß die Geschichte
die Menschen nicht`s lehrt.


Zitat

F.J.Strauß:
"Möge dem Deutschen,
der je wieder einen Waffe
in die Hand nimmt,
die Hand abfallen".


Afghanistan Einsatz


"Großer Fehler",
"ernster Vorfall",
"eine Tragödie":
Die Bundeswehr
gerät nach dem von ihr
bestellten Nato-Luftangriff
in Afghanistan international
in die Kritik.

"Ca. 140 Menschen
wurden bei dem
Einsatz am 04.09.09
getötet oder verletzt"
Die Nato geht
von ca. 125 Toten aus.
Bei den ersten
Meldungen redete
die Bundeswehr von
50 getöteten Menschen"

Glaubwürdigkeit...???

Die Inkaufnahme
ziviler Opfer"
führt noch einmal
vor Augen,
dass der
"Kriegseinsatz der
Bundeswehr"
Völker rechtswidrig ist.

In Deutschland
heizte die neue Dimension
der blutigen Gefechte
im Bereich
der Bundeswehr
die Afghanistan
Debatte hoffentlich
richtig an.

Deutschland führt
in Afghanistan Krieg,
und das ist
politisch gewollt.
Zivile Opfer
sind genauso
eine Folge
dieser politischen
Entscheidungen
wie auch die Toten
unter den Soldaten.


Die genaue Opferzahl
bei dem tödlichen Angriff
auf zwei Tanklastwagen
in Afghanistan
könnte angeblich vom
Untersuchungsausschuß
nicht mehr genau
ermittelt werden.
Bla... Bla... Bla...

Verteidigungsminister
Guttenberg erklärt:
Luftangriff war
"militärisch angemessen"

U
nglaublich,
eine Kräe kratzt
der anderen
kein Auge aus...!!!

Rücktritte folgten,
Generalinspekteurs
Wolfgang Schneiderhan,
des Staatssekretärs
Peter Wichert und des
Verteidigungsministers
Franz Josef Jung CDU.
Waren es die sogenannten
Bauernopfer...???

Einsichten...???

Neubewertung
und eine 180 Grad
Wende seiten`s
Guttenberg folgte,
ihm seinen Akten
vorenthalten worden.
Die Vernebelung beginnt.

Untersuchungsausschuß!!!

Rauchbombeneinsatz

Israel feuert 2009 im
Gaza-Streifen laut
Kritikern mit
Phosphorgranaten.


Die Genfer Konvention
erlaubt deren Einsatz nur,
um Rauchvorhänge
zu legen;
in dichtbesiedelten
Gebieten
ist er dagegen
hoch umstritten,
denn die Bomben
können schwere
Verbrennungen verursachen.


Rüstungslobby 2008

Bei der internationalen
Konferenz gegen
Streubomben haben u.a.
die Rüstungsgiganten USA,
Russland und China
das Verbotsabkommen
nicht unterzeichnet.

Bruce Willis, Zitat!

"Wenn sie jeden Monat
drei Bomben weniger
bauen könnten
und das Geld an
Pflegeheime
spenden würden,
wäre das großartig"

Neue Waffen!


Wissenschaftler eine
Laserwaffe entwickelt,
die Menschen
auf bis zu zwei
Kilometer Entfernung
schwere Schmerzen
zufügen kann,
ohne sie zu töten.
Statt scharfer Munition
verschießt die
Schmerzpistole Impulse,
die beim Auftreffen
auf festes Material
ein Plasma
erzeugt.

Dieses Plasma
produziert
elektromagnetische
Impulse,
die die Nervenzellen
reizen und so
Schmerzgefühle
erzeugen.

Mit dem Etikett
nicht tödlich’
sollen die so
genannten Pulsed Energy
Projectiles international
hoffähig gemacht
werden.“

Und damit letztlich
auch der Krieg
als Mittel der Politik.

Hinduismus Gebet




Möge Frieden sein
auf der Erde,
möge Frieden sein
in den Wassern,
möge Frieden sein
in den Pflanzen,
möge Frieden sein
in den Bäumen,
mögen wir Frieden finden
im obersten Herrn,
mögen wir alle Frieden
finden, und möge dieser
Friede meiner sein:
Frieden Frieden Frieden
(Aus dem Buch der Veden)

Terror

Waren die Anschläge
von New York
und Washington


die fürchterliche
Antwort
auf die westliche Politik
der Spaltung der Welt
in Arm und Reich."
?

oder ein
gewaltiges Komplott
der Geheimdienste?
Verschwörungstheoretiker
landen Bestseller!


 

Nichts als Geschwätz
blödsinniger
Verschwörung s-Theorien:



Er behauptet,
das der Bauer plant,
uns umzubringen
und zu essen.

 
 

Link zu  11 September


Europa weiter Aktionstag
gegen den Krieg im Irak
Ich sage Nein
zu diesem Krieg!
Der Krieg bedeutet
einen weiteren Schritt
zur Globalisierung
der militärischen Gewalt
und verschärft den
permanenten Kriegszustand
auf unserem Planeten
www.15februar.de



Hermann Hesse


1962.09.August
Schriftsteller und
Nobelpreisträger
Hesse über Hesse

Pazifismus:


"Ich habe 1914-1918
so intensiv
und bis nahe zur persönlichen
Vernichtung erlebt,
dass ich seither über eines
vollkommen und
unerschütterlich
im Klaren bin:

Das ich, für meine Person,
jede Änderung der Welt
durch Gewalt ablehne
und nicht unterstütze,
auch nicht die sozialistische,
auch nicht die scheinbar
erwünschte und gerechte.


Es werden immer die Falschen
totgeschlagen,
und auch wenn es
die Rechten wären"



"Wir brauchen
keine neue Gewalt-
und Rüstungsspirale,
sondern mehr
Friedensdienste,
fairen Welthandel
und mehr politische
Vermittlungsbemühungen
an den Konfliktherden
dieser Welt!"


Menschliches Handeln
statt politischem Agieren

Fundamentaler Wunsch
eines jeglichen Menschen ist es,
mit den Grudbedürfnissen
versorgt in einer positiv
gestimmten Umgebung
aufzuwachsen.

Die Ressourcen sind beschränkt
und nur durch gemeinsames
Handeln und Denken lässt sich
das Optimale aus dem
Gegebenen erzeugen.

Ich appeliere daher:
Wenn jeder Einzelne
dazu beiträgt,
dass unser Handeln
und Denken
auf das gemeinsame Ziel
einer friedlichen Koexistenz
ausgerichtet ist
(was in der kleinsten Zelle,
der Familie anfängt)
die Aufgabe bewältigt
werden kann,
dass nicht Krieg
sondern die ständige
Reflektion und
Auseinandersetzung mit den
gemeinsamen täglichen
Problemen die Formel für
ein gemeinsames, friedliches
Zusammenleben auf unserer
Erde möglich ist.

Dazu gehört eine Ernährung's,
Energie, und Umweltpolitik,
die dem Ziel verschrieben ist,
nicht auf Kosten Anderer
oder zum Nutzen Einzelner
gerichtet zu sein,
sondern zum Nutzen Aller.

Hans-Georg Emberger,
Engineer (September 19,
2002; Berghülen, Germany)