"Hochgeschwindigkeitsgesellschaft"
 


Huch, ich mussmussmuss...

"Die Zeit vergeht ziemlich schnell".

Wenn man nicht ab und zu innehält
und sich mal in Ruhe umschaut,
kann es sein,
dass das Leben an einem vorbeizieht.
Ferris Bueller

2015 hat zum ersten mal eine japanische Magnet schwebebahn
eine Geschwindigkeit von mehr als 600 km/h erreicht.
Maglev hat die magische Grenze
auf einer Test strecke durchbrochen.


Viele Menschen bewegen sich inzwischen wie gehetztes Wild.
Ständig gilt es noch mehr in noch weniger Zeit zu pressen.
Muss es uns erst aus der Kurve hauen,
damit wir uns auf unser Menschsein besinnen?




Menschen die nur arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt gelangt zur Weisheit.
Zurück zur Einfachheit und Muße "Sanssouci" (ohne Sorge)...!!!


Überall in der Welt geht es um optimierte Prozesse,
größere Effizienz, mehr Ertrag und Digitalisierung.

In Zukunft brauchen wir auch Analoge Inseln ohne Medien,
um zur Ruhe zu finden.
Räume in denen Geschwindigkeit Langsamkeit bedeutet.

Es ist sehr leicht nicht´s mehr tun zu wollen,
doch es fällt um so schwerer wirklich nichts zu tun.
Ernst Bloch Philosoph
.


In der Gestaltung unseres Umfeld´s, unseres Alltag´s.
Jahrtausende lebten Ackerbauern überall auf der Welt im Rhythmus
der Tages und Jahreszeiten, Saat und Ernte, dann wieder Muße.


Anpassung, Entspannung ein romantisches Sehnsuchtsbild?,
auch dieses Leben der Jäger und Sammler war hart.

Mai-2007-Oase der Ruhe...!!!

Der Weg eines Hühnchens vom Ei bis zur Nugget Fritteuse
ist inzwischen kaum länger als 30 Tage
und es wir weiter optimiert.

Schneller Schneller noch Schneller
aber so sehr der Mensch auch rennt,
er kommt doch nie an.

Ja Komisch doch irgendwie scheint das Ziel,
sofern der Mensch denn eines hat,
in immer weitere Ferne zu rücken.

Weniger Geld, da für mehr an Lebensqualität,
tausche Konsum, mit mehr Seelenfrieden.
Fest steht, dass die Geschwindigkeit und Hektik
unseres modernen Lebensstils
immer mehr Menschen krank macht.

Steig aus dem Hamster rad, weniger ist mehr,
schalte einen Gang zurück (Denglisch, Downshifting)
,
um besser und ruhiger zu Leben.

Der Begriff, für den es kein deutsches Wort gibt,
bedeutet, sich wenn möglich beruflich zu verändern,
um ein erfüllteres Le
ben zu führen.

Der Schlüssel zur Einfachheit liegt in uns selbst.
Viele Menschen in Deutschland arbeiten sehr hart
und trotzdem verdienen sie
nicht genug um irgend etwas "down zu shiften".

Tröstlich zu wissen,
dass es immer noch ein paar Besser verdiener gibt,
für die es eine Frage der freien Entscheidung ist,
ob sie Leben um zu arbeiten, oder Arbeiten um zu Leben.


Was bedeutet schon Geld, wenn man "Genug" davon hat :-))?

Ein Mensch ist erfolgreich,
wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut,
was ihm gefällt. (Bob Dylan)

Dennoch sollte nicht alle Menschen
durch zuviel an Flexibilität in unseren Lebens abläufen
ihre Sonntage selber bestimmen.


Wie viel Tempo, ohne Rhythmus verträgt der Mensch
in einer Welt der E-Mails, der iPhones, Facebook und Instagram,
des permanenten elektronischen Bombardements...?


Pädagogen beklagen, das Kinder zuwenig im freien Spielen,
die elektronischen Geräte machen viel zuviel Spass.
Die neuen Kommunikationstechniken
verändern unseren Lebensrhythmus.

Faulheit und Muße; Sehnsucht nach einer anderen Zeit!


Blšuling-Schmetterling!

"Qualität und Vorzüge der Langsamkeit für sich entdecken"


Von Zeit wohlstand haben die Menschen früher geträumt;
mit Zeitnot wachsen sie jetzt auf.“


Einfach auch mal nur so gemütlich rummhängen...!!!
Muße, die heilige Stille der passivität.

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

"Was ist Zeit"?

Denn Kindern beim fröhlichen Spielen vergeht sie viel zu schnell,
und bis zu den Ferien dauert sie viel zu lange,
die Ferien selbst sind dann wieder viel zu kurz!


Wenn mich jemand nach der Zeit fragt, weiß ich sie;
will ich sie einem Fragenden erklären, weiß ich es nicht.“
Aurelius Augustinus (354-430):


Sich an seine eigene Kindheit zu Erinnern ist ein guter Anfang! Svea Röbke Foto Geo

D
ie Zeit ist schwer zu begreifen,
und sie gibt uns immer wieder Rätsel auf.


Gegen den Beschleunigungswahn der heutigen Zeit
sollten wir ein Zeichen setzen
und uns neue Impulse
für einen angemessenen Umgang mit Zeit geben.

Gesellschaftsforscher prognostizieren,
dass Zeit wohlstand in Zukunft ebenso wichtig sein wird
wie materieller Wohlstand.

Nicht die Euromillionäre sind dann die erstrebenswerten Vorbilder,
sondern die Menschen, die wenigstens teilweise -
über ihre Zeit verfügen können.


Hast du Zeit, dann kein Geld und umgekehrt.
Durch eine vernünftige Zeit einteilung läßt sich natürlich Zeit einsparen,
analog da zu vielleicht auch beim Geld.
Es ist wie so oft auch hier eine Waage.
Auf welche Seite die Waage ausschlägt liegt bei dir.

Meine Lieblingsbibelstelle...!!!

"Sehet die Vögel unter dem Himmel an", heißt es in der Berg predigt.
"Sie säen nicht und ernten nicht, sie sammeln nicht in Scheunen;
und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.
Darum sorgt euch nicht für morgen.
Es ist genug, dass ein jeder Tag seine eigene Plage hat."
So kann man versuchen zu leben. Tag für Tag...!!!


Take it easy! Frau mit Hund

Warum eigentlich? sind Hunde immer glücklich
oder sind sie doch nicht immer glücklich...

Die einen hasten von Termin zu Termin, sind ständig nervös,
völlig überdreht, und gereizt
die anderen können mit sich nichts anfangen:
Nie waren die Extreme von Zeitnot und Langeweile
größer als in unserer beschleunigten Gesellschaft.

Es muss immer mehr getan, produziert werden,
man muss wachsen; Stillstand ist Rückschritt.
Also treiben wir uns selbst in immer mehr Tun
und vergessen unser Sein.
Wir leben in unermesslichem Überfluss,
nicht alle, aber viele.
Ein Überfluss an Waren,
Informationen, kulturellen Angeboten,
Reise möglichkeiten usw. umgibt uns ständig.
Es begleitet viele das Gefühl, ständig etwas zu versäumen.


Es ist nie zu  spät!


Die Zeit hat uns voll im Griff, wir leben im Diktat der Eile.
Wir fügen uns der Highspeed-Generation ohne Besinnung,
obwohl unser Körper oft einen ganz anderen Rhythmus vorgibt.
In jeder Körper zelle tickt eine eigene Uhr
und jede hat ihren eigenen Takt.
Sie werden alle auf einen 24 Stunden Rhythmus koordiniert.
Der Wechsel von Tag und Nacht gibt letztlich den Takt an
also Licht und Dunkelheit.

Die Wahrnehmung der Zeit dauer hängt davon ab,
was in der Zeit passiert.
Ein ereignisreicher Zeitraum erscheint kurz,
„vergeht wie im Flug“.
Hingegen dauern ereignis arme Zeiträume scheinbar quälend lange.
Von dieser Beobachtung leiten sich auch die Begriffe
Kurzweilig und Langeweile ab.


Entspannen sie sich!

Immer mehr Menschen fühlen sich ausgebrannt,
leiden an Angst und Depression, sind süchtig nach Spiel,
"Spassgesellschaft" Konsum, Arbeit oder nach Drogen aller Art.

"Wir leben in einer Zeit der extremen Verdummung,
weil die chaotische Informationsflut
die Ressourcen unseres Gehirns überfordert.


Das Wissen bzw. die Informationsmenge
der Menschheit verdoppelt sich alle vier Jahre.

Mehr Informationen aber weniger Wissen, weniger Lebensglück
und weniger Lebensfreude sind Zeichen unserer Zeit.

Besonders in den sogenannten hoch entwickelten Ländern
macht sich da durch auch soziale Kälte breit.


Lustige Kinder unter dem Schirm!


U
nter Zeit wohlstand wird verstanden,
dass Menschen Zeit haben und
in der Lage sind über diese ohne
Konflikte zu verfügen z.B
Jahreszeiten und Wetter spielen bei der Zeit einteilung
wieder eine wichtige Rolle,
ein persönlicher Rhythmus im Einklang mit der Natur
wird für sich entdeckt.

Die Einkäufe werden in der eigenen Stadt oder Gemeinde
in aller Ruhe
zu Fuß gelassen und ohne Eile erledigt.


Die Einführung eines Mittags schlafes gilt nicht mehr als Faulheit.
VIP,s können es sich leisten ihr Mobil telefon mal für Stunden
auszuschalten und da mit einen wesentlichen Verursacher
ihrer Zeitnot auszuschalten.

Sich auch mal Zeit zu nehmen um für andere und für sich in
aller Stille zu Beten oder zu Träumen;
bzw. aktueller, zeit geistlicher ausgedrückt zu Meditieren.



Ausflug mit der ganzen Familie

Eben auch mal "fünfte gerade sein zu lassen" und einfach Leben.
Es muaß oan a a moi wos wurscht sei kenna...!!!

Eine anschauliche interessante Geschichte!

Ein Professor füllte vor seiner Philosophie-Klasse
ein großes Behältnis mit Golf bällen,
fragte dann die Studenten, ob der Topf ihrer Meinung nach voll sei.
Sie bejahten es.
Der Professor schüttete zu den Golf bällen Kieselsteine,
die in die Leerräume rollten;
danach füllte er den Topf mit Sand auf,
der in den verbleibenden Freiraum rieselte.


Jedesmal fragte er die Studenten, ob der Topf voll sei,
und jedesmal bejahten sie es.
Als Letztes kippte er zwei Dosen Bier hinein.
Die Studenten lachten.
Der Topf, erklärte der Professor dann,
repräsentiert ihr Leben.

Die Golf bälle würden dabei die wichtigsten Dinge darin verkörpern:
Familie, Kinder, Gesundheit, Freunde.

Die Kieselsteine symbolisierten Dinge wie Arbeit, Haus, Auto.
Der Sand sei alles andere: die Kleinigkeiten.


"Wenn man den Topf zuerst mit Sand füllen würde",
so der Professor "bliebe darin kein Platz mehr für die Golf bälle
oder Kieselsteine."
Das gleiche gelte für das Leben.


"Was aber repräsentiert dann das Bier?"
wollte ein Student wissen.


Der Professor:
"Egal wie schwer es im Leben auch sein mag,
für ein oder zwei Glas Bier sollte immer noch Zeit bleiben."


Zeit zu haben für Kinder, für andere Menschen für sich selbst,
Zeit zum lesen und Entspannen, Zeit zum lernen alles das gehört da zu.
In den Kindern das zu sehen was sie außer einer vorherrschenden
Statistischen größe wirklich sind,
nämlich ein Reichtum an Freude und Lebenssinn.

Auf die
Sorgen,
Probleme und Ängste der Kinder schon in ihrer Pubertät
gelassener reagieren.
"Dauer stress mit den blöden Eltern, Liebes kummer,
die ersten sexuellen Erfahrungen,
Schul- bzw. Ausbildungsprobleme, teure Klamotten,
höhere Taschen geldforderungen, Rauchen, Musik,
hohe Telefon rechnungen..."
Auch wenn es im Kinderzimmer aussieht wie nach einem Orkan,
ruhig bleiben.


Windstille der Seele.

Ich weis nicht, was ich machen soll, mir ist langweilig“
Sobald das Handy aus ist...

Dieser Satz trifft bei Eltern einen empfindlichen Nerv.
Sie erwarten von ihren Kindern sinnvoll genutzte Zeit
und kreatives Spiel.
Langeweile,
mit sich und der Zeit nichts anfangen zu können,
ist verpönt, ein un-angenehmes Gefühl von Leerlauf,
Stillstand, Nichtstun und Missmut: vergeudete Zeit!



Oft wissen gerade über animierte Heranwachsende
mit ihrer freien Zeit nicht´s anzufangen.
Deshalb sollten Eltern darauf verzichten,
ihre kleinen Kinder gleich beim ersten Anflug
von Langeweile zu Unterhalten,
nur wer Langeweile ertragen kann entwickelt Ideen,
überdruss und Unlust sind in der Kindheit wichtige Gefühle.


Die Halbwüchsigen müssen selbst herausfinden,
wieviel Chaos sie vertragen,
was sie von den Eltern an Ordnung
und System übernehmen wollen und was nicht.

Dieser Entwicklungsprozess kann dauern.

Die Konsequenz heißt:
Tür schließen, Verantwortung abgeben,
einfach draußen bleiben. Take it easy.
You Tube und Facebook
werden zum beliebtesten Netzwerk der Jugentlichen,
das ist der Lauf der Zeit,
Eltern sollten dass leider akzeptieren.



Überall liegt etwas herum.

"Je mehr Sachen auf dem Boden liegen,
umso realistischer ist das Jugend zimmer"

Der teilweise verzicht auf Konsumgüter
sowie die verminderte Nutzung
elektronischer Medien wird als Gewinn
und die da mit gewonnene Zeit als neue Freiheit ansehen.

Erfahrungen und schöne erfüllende Erlebnisse in Arbeit, Sport, Urlaub,
Hobbys oder Beziehungen mit anderen Menschen
verleihen wir selbst bei negativ Erlebten eine höhere Bedeutung
als den materiellen Konsum verbrauch.


Mann wird auch öfter mal "Nein" sagen können.
Niemand mehr wird solche Menschen für Träumer, Clowns halten.

Aus Spaß an der Freud

Spaß ist ein oberflächlich-vergängliches Gefühl,
Freude jedoch eine Grundhaltung mit Tiefen dimension.

Wenn das Leben auf Freude programmiert ist können Niederlagen,
Leid und Traurigkeit einen nicht Dauerhaft nieder liegen.

Echte Freude und Gelassenheit als tragende Lebens einstellung
ist das Ergebnis von Sinn, zufriedenheit, innerem Frieden und Ruhe.


Kinder werden durch zuviel  Spielsachen überfordert!

Die totale Über forderung vieler Kinder in Deutschland
durch zu große Auswahl an Spielsachen
beginnt schon im Vorschul alter.

Es gibt noch viel zu tun im Kampf um die Zeit diebe,
in Michael Endes Roman sowie den Film "Momo"
sind es die "grauen Herren" die anderer Leute die Zeit stehlen.

Im wirklichen Leben gibt es noch viel zu tun gegen die Zeit diebe,
es braucht noch viele Momos und einen Meister Hora,
dem Hüter der Zeit, sowie eine weise Schildkröte Kassiopeia die uns
den langsamen, ruhigen, harmonischen Weg durch's Leben zeigt.


Jeder Gegenstand in unserem Haushalt will verwaltet werden:
gereinigt, gewartet, gepflegt, aufgeräumt, aktualisiert ect.
Brauchen wir sie wirklich die vielzahl an Gläsern, Vasen, Schüsseln,
Zeitschriften, Dekoartikel usw.?

Was sammeln wir, und vor allem warum?
Je weniger Dinge uns umgeben die wir nicht wirklich brauchen,
desto mehr Raum äußerlich wie auch innerlich haben wir.

Welche Gegenstände verbinden wir mit unserer Vergangenheit?
Wecken diese Gegenstände ausschließlich positiver Erinnerungen?
Wir sollten uns nur mit Dingen umgeben, die Freude und Liebe
in uns hervorrufen,
um mehr davon in unser Leben zu ziehen.


Lucia mit Puppe

Lucia mit nur einer Puppe und neugierigem Blick...!!!

Für einen einzigen Augenblick Zeit, der mir gehört,
gäbe ich all meine Reichtümer.”
(Das Zitat stammt von Elisabeth I (1533-1603), Königin von England.)

Im Alltag einer Mutter mit Kind, bzw. mehreren Kindern
(neu deutsch, "Familien frau")
dürfte dieses Zitat wohl auch sehr zu trefflich sein.

Hinter der neuen Sehnsucht nach Zeit wohlstand
verbirgt sich der alte Traum vom guten Leben
jenseits von Online shopping, Telebanking und Last-Minute-Reisen.
Insbesondere Familie und Kinder erziehung
setzen dem persönlichen Freizeit hunger enge Grenzen.

Deshalb unterscheiden vor allem Frauen deutlich zwischen
Familien freizeit und „persönlicher Freizeit“,
die sie für sich ganz allein haben wollen
und nicht nur mit Partner und Kindern teilen müssen, sollen, dürfen.


"Eltern sollten den goldenen Mittelweg finden,
da sein, wenn sie gebraucht werden ...phu... phu...."


Rennen und Rasen

Wie sie alle rennen und rasen,
Als ob es ihr Leben gilt,
Durch den Wald der Häuser und Straßen
Wie von Hunden gehetztes Wild.

Noch schneller, noch schneller, noch schneller
Dem eigenen Schall hinterher
Sie könnten's nicht ertragen,
Wenn der andre noch schneller wär.

Nicht so eilig, nur nicht so eilig,
Wenn du dir Zeit läßt, hast du vom Leben mehr.
Langsam, langsam, nur immer schön langsam,
Bei zuviel Vollgas, da ist der Tank bald leer.

Nicht so hastig, nein nur nicht so hastig,
Denn daß man Zeit spart, das ist ein Selbstbetrug.
Sachte, sachte, nur immer schön sachte,
das bißchen Leben, das vergeht noch schnell genug.

So a schöner Tag... wei`l i Zeit für Gute Laune hab...!!!













 

Gandalf

"Wir müssen lediglich
entscheiden,
was wir mit der Zeit,
die uns gegeben wurde,
veranstalten."

Silber mond

Irgendwas bleibt...!!!


Genuss, Geduld und Muße

"Drei Dinge helfen,
die Mühseligkeiten
des Lebens zu tragen:

Die Hoffnung, der Schlaf
und das Lachen"

Erquicklich
ist die Mittags ruh,
nur kommt man oftmals
nicht da zu.
Wilhelm Busch

Geduld ist eine
Warte kraft,
eine aktive und bewusste
Entscheidung da für,
dem Werden
und der Entwicklung
den nötigen Raum
zu geben.

Unter großen Bäumen
ist gut ruhn.

"Gar nichts tun,
ist die aller schwierigste
Beschäftigung
und zugleich diejenige
die am meisten
Geist voraussetzt".
Oskar Wilde

Es ist nicht zu wenig
Zeit
die wir haben,
sondern es ist zuviel
Zeit,
die wir nicht nutzen.


Mahatma Gandhi

Es gibt Wichtigeres
im Leben,
als beständig dessen
Geschwindigkeit
zu erhöhen.

Glück

Glück ist die Zeit,
in der man nicht,
an die Zeit denkt.

Weisheit

Menschen die
bloß arbeiten,
finden keine Zeit
zum Träumen.
Nur wer träumt
gelangt zur Weisheit.
(Smohalla, Nez Perce-Indianer)

Hast und Eile

W
enn du immer nur rennst,
wirst du niemandem
mehr begegnen.

Und was noch
bedeutender ist,
du wirst dir selber
nicht mehr begegnen.


Ich wälze nicht
schwere Probleme
und spreche
nicht über die Zeit.
Ich weiß nicht,
wohin ich dann käme,
ich weiß nur,
ich käme nicht weit.


Humor

S
ich einfügen ins
Unabwendbare,
das Leben mit Humor
nehmen,
das löst Verkrampfungen
und entspannt.


Wer jung ist,
der will sein Leben
und sein Schicksal
meistern.

Wenn man älter wird,
begnügt man sich da mit,
sein Gewicht in den Griff
zu kriegen.


Natuerliche Vitamine...!!!

Das ist schwer genug
das wird jeder
bestätigen,
der es schon mal
mit einer Diät
probiert hat.

Manche stressen sich
sogar auf der Jagd
nach dem eigenen
Glück.


Mach dir keinen Stress
mit dem Glück:

Das Glück ist sowieso
nur mit den Glücklichen.

Worte für Zeit

Zeitalter
Zeit druck
Zeitbombe
Zeitlupe
Zeitpunkt
Zeit reise
Zeit zeuge
Zeitfenster
Zeitraum


Afrikanisches Sprichwort

"Weißer Mann:
Du hast zwar die Uhr,
ich aber habe die Zeit"


Entschleunigungsbewegung

"Es gibt schon
eine ganze Menge Kräfte,
die sich mit den
Verherrungen des
Turbokapitalismus
anlegen"

Warten lernen

Warten ist ein Geschenk,
indem der Weg
zu sich selbst
verpackt ist.

Erinnerungen

Rückblickend zählen:
Erfahrungen, Erlebnisse,
Herausforderungen!

Freizeit und Überfluss

Wer mit der Zeit
mithalten will,
muss sich Beeilen.



Gelassenheit

Gib mir Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann;
gib mir den Mut,
Dinge zu ändern,
die ich zu ändern vermag,
und gib mir die Weisheit,
das eine vom andern
zu unterscheiden.
Friedrich Oetinger

In der Ruhe liegt die Kraft
 

Fehler, die wir einsehen,
können nicht mehr
ins Auge gehen.

Übung zur Gelassenheit

Nie was man will,
sondern immer was wird!
Andre Heller